Infos zu LibreOffice

Es gibt sehr viele Gründe, sich für LibreOffice zu entscheiden - nichtzuletzt weil es ein gutes Makro gibt, mit dem man Texte per Klick in DokuWiki-Format umwandeln kann ;-)

Wer sich für LibreOffice interessiert, hat mehrere Möglichkeiten, es zu benutzen:


  • auf Windows ganz normal installiert
  • auf Windows, aber als sogenannte stick-version, die ohne Installation funktioniert
  • auf Linux natürlich. Wer Linux benutzt, wird LibreOffice (oder OpenOffice) ohnehin kennen.

Vielleicht ein Wort zu stick-Version, weil das noch nicht so bekannt ist:

Genannt auch LibreOfficePortable, interessant deswegen, weil es komplett ohne Installation auskommt. Also, es wird nichts in die Registrierung geschrieben, nichts in die nutzerspezifischen Verzeichnisse, man kann das ganze Programm also ganz einfach hin- und herkopieren zwischen verschiedenen Rechnern und natürlich auch vom usb-stick aus starten und benutzen, also auch auf Rechnern damit arbeiten, auf denen das Programm gar nicht da ist.

Man kann sich dadurch natürlich auch alle Einstellungen die man will, einmal machen und dann einfach diese angepaßte Version überall hin mitnehmen, wo man sie noch benutzen will.

Also, genug geredet, hier sind die links:

LibreOffice: hier gibt es die deutsche Version: http://de.libreoffice.org und hier ist die internationale LibreOffice-Seite: http://www.libreoffice.org

Portables LibreOffice: Hier die offizielle deutsche Download-Seite für die portable Version: LibreOfficePortable deutsch. Hier die internationale PortableApps-Seite: http://portableapps.com. Hier gibt es auch einen Haufen andere portable Programme wie Thunderbird, Firefox und vieles mehr.

 
/home/doms/plattsalat.de/subs/wiki/data/pages/wiki/libreofficeinfo.txt · Zuletzt geändert: 2012/02/29 12:09 von thomas-becker