Vergangene Veranstaltungen - zur Referenz

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Juni 2006

Kleines Geld hat große Wirkung

23. Juni 2006 19.30 Uhr
Mikrokredite in Deutschland und in Entwicklungsländern
Vortrag und Podiumsdiskussion
Kolpinghaus Stuttgart-Zentral, Heusteigstraße 66, Stuttgart-Süd
Eintritt frei – um einen Kostenbeitrag wird gebeten

Aus der Ankündigung:
„In Entwicklungsländern eröffnen Kleinkredite oft große Möglichkeiten. Sie fördern Menschen in ihrer Produktivität und Kreativität. Sie sind das zurzeit nachhaltigste Mittel, um aus der Armut auszusteigen.
Hat auch bei uns dieses System Wirkung, gegen die Arbeitslosigkeit anzugehen? Nur etwa jedes zweite Kleinunternehmen hat die Chance, das erste Jahr zu überleben. Welchen Sinn machen dann Kleinkredite?
In Deutschland organisieren sich Menschen in solidarischen Spar- und Leihgemeinschaften, die durch Minikredite zu Existenzgrundlagen verhelfen wollen. Auf dem Hintergrund von drei fachkundigen Kurzreferaten möchten wir mit Ihnen über dieses zukunftsweisende Thema ins Gespräch kommen.“

Feuerseefest mit Plattsalat-Infostand

Sa, 24. und Sonntag 25. Juni 2006 11:00 Uhr-23:00 Uhr
Rund um den Feuersee findet das alljährliche Feuerseefest mit Flohmarkt statt. Wir haben einen Stand und freuen uns, wenn Ihr vorbeischaut.

8. Globalisierungskritischer Spaziergang von attac mit der Kampagne für saubere Kleidung

Sa, 24. Juni 2006 10.00 Uhr
Treffpunkt: Schlossplatz, am Pavillon gegenüber Königsbau
Beitrag: 3.- €
Anmeldung erbeten bei Thomas Brendel, Tel: 0711-5286012, E-Mail: brendel.thomas@freenet.de
Mehr Infos zur Kampagne hier: Kampagne für saubere Kleidung

Veranstaltungen Juli 2006

Film: Wir weigern uns, Feinde zu sein

1. Juli 2006, 10:30 Einlass, 11:00 Uhr Filmbeginn
Kino Metropol 2, 2. Stock, Bolzstr. 10, 70 173 Stuttgart (Nähe Schlossplatz)
Karten: 6,- €
Vorbestellung unter: geli_reiss@yahoo.de

.

Bush den Frieden erklären - Protestaktion am 13. Juli vor dem US-EUCOM

Kundgebung am 13. Juli von 18 Uhr bis 19 Uhr vor der US-amerikanischen Kommandozentrale EUCOM in Stuttgart-Vaihingen (Katzenbachstrasse/Ecke Hauptstrasse) Liebe FriedensfreundInnen im Großraum Stuttgart, anbei schicken wir Euch die Presseerklärung zur Protestaktion am EUCOM im Zuge des Bush-Besuchs zu. Bitte nehmt Euch die 1 Stunde Zeit und bringt Trommeln, Töpfe usw. zum Musizieren mit. Roland Blach, DFG-VK/GAAA

Hier der ganze Text mit mehr Informationen: rausgenommen, weil vorbei - thomas .

1. Sommerfest im Rossbollengässle am 15. Juli (incl. Plattsalat-Weinverkostung)

Das zukünftige grüne Paradies im Stuttgarter Westen zwischen Röte-, Seyffer-, Paulus- und Vogelsangstraße feiert - und die Anwohner sind dabei. www.rossbollengaessle.de

Dritte Nacht der Solidarität am 15. Juli in Stuttgart

In und um die Leonhardskirche/Leonhardsplatz findet am 15. Juli von 17 – 23 Uhr die dritte Nacht der Solidarität in Stuttgart statt. Neben der Hocketse mit schmackhafter Bewirtung werden Aktionen, Aufführungen und Filme Zeichen der lebendigen Solidarität mit an HIV und AIDS erkrankten Menschen weltweit setzen.

… ausführliche Beschreibung gelöscht, weil schon vorbei - thomas

attac Veranstaltung zu Genfood und grüner Gentechnik am 18.7. im Bürgerzentrum West

Herzliche Einladung/Aufforderung zur Teilnahme an 2 Veranstaltungen der WTO-AG von attac-S zum Thema Genfood/Grüne Gentechnik: Am Samstag 15.7. findet zwischen 10:30 und 12:00 Uhr an verschiedenen Stellen im Stuttgarter Westen (u.a. Bismarckplatz, Bürgerzentrum, Hölderlinsplatz und ab 12:30 Uhr in den oberen Anlagen am Eckensee eine Jonglage mit Bezug zur Gentechnik, besonders zum gentechnisch veränderten Saatgut statt.

Damit wollen wir auf die Brisanz des Themas hinweisen und gleichzeitig zu einer

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zu Thema Genfood - in aller Munde? am Dienstag 18.7. um 19:30 Uhr im Bürgerhaus S-West, Bebelstr.22 einladen. Wir betreten damit Neuland, weil wir direkt in einen Stadtteil gehen und hoffen auf gute Unterstützung gerade durch die Menschen, die in diesem Stadtteil und darüber hinaus wohnen. Attacies aus Wolffenbüttel, Freiburg und Stuttgart werden informieren und u.a. aktuell über die „Gendreck weg“ und Monsanto Kampagne berichten.

Klaus Majer WTO-AG attac-S

Grillen de Luxe mit Eurotoques am 25.7.

Die Eurotoques-Stiftung Stuttgart/Esslingen vertreten durch Barbara Luz-Neuber und Bernd Volz lädt Sie, Ihre Freunde und Bekannten recht herzlich ein zur Juli-Veranstaltung 2006

GRILLEN DE LUXE!

am Dienstag, den 25.07.2006 um 19.00 h

Bei sommerlichen Temperaturen ist die Grillsaison in vollem Gange. Auch Euro-Toques Chefkoch Midhat Prcic vom Hotel/Restaurant Adler in Hochdof/Eberdingen glüht den Grill schon mal vor. Eurotoques lädt ein zum „Grillen im Grünen“ in die Forellenzucht von Matthias Layer nach Baach. Es erwarten uns interessante Informationen rund ums Forellenzüchten und Midhat Prcic zaubert raffinierte Köstlichkeiten am Grill.

Das Fleisch wird unter anderem von der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall zur Verfügung gestellt.

… Rest gelöscht, weil vergangen

Samstag 29.07.: Grillen bei Plattsalat

Wir werden nach Ladenschluß gemütlich mit dem Aufbau anfangen, so daß es gegen 14:00 Uhr losgehen wird.

Alles soll nicht zu aufwendig sein, wir wollen einfach Zusammensitzen und Klönen mit einer kleinen Grillade mit Wein-, Bier- und Bionade-Verkostung. Außerdem haben wir noch einen ganz besonderen Tee von einem Projekt in Nepal zur Verkostung zugesandt bekommen, den wir auch testen wollen.

Wir haben Grillgut (Vegan, Gemüse, Wurst und Fleisch), Brot und Getränke. Wenn jemand Lust hat, noch etwas anderes zum Essen mitzubringen, ist das natürlich herzlich willkommen.

.

Veranstaltungen August 2006

5.8. - Bio-Erlebnistag 2006 auf dem Schloßplatz

Am Samstag, 5. August findet von 11 bis 19 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz der diesjährige Bio-Erlebnistag statt. Näheres auf www.bioerlebnistag.de.

Veranstaltungen September 2006

16.9. Globalisierungskritischer Spaziergang: Anders mit Geld umgehen

Mit der GLS Bank und der „Ohne Zins Bewegung“ (o/ZB) unterwegs

Bei diesem Spaziergang werden wir alternative Formen des Umganges mit Geld kennen lernen. Der Spazierweg wird uns von der alten Börse am Schlossplatz bis zur GLS Gemeinschaftsbank auf der Uhlandshöhe führen.

Unser erster Partner, die GLS Gemeinschaftsbank Bank, schafft als Non-Profit-Bank seit 30 Jahren durch ein transparentes Bankwesen die Voraussetzung für einen sozialverantwortlichen und ökologisch nachhaltigen Umgang mit Geld. Einblicke in die „Bankwerkstatt“ der GLS sollen dazu anregen, Geld als ein soziales Gestaltungsmedium verstehen zu lernen und eine Alternative aufzeigen, die - anders als die globalen anonymen Finanzmärkte - Mensch und Umwelt respektiert.

Unser zweiter Partner, die Ohne Zins Bewegung - Stuttgart, ist eine Solidargemeinschaft für Sparen und Leihen ohne Zins. Warum ohne Zins? Weil Zins und Zinseszins exponentiell ansteigen, in jedem Warenpreis im Durchschnitt 30% Zins enthalten sind, 80% aller Haushalte mehr Zins bezahlen als sie jemals erhalten… und damit die Armen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Dagegen strebt die o/ZB ein menschenwürdiges und nachhaltig-ökologisches Geldsystem an. Einen anderen Umgang mit Geld zu praktizieren, hat das Ziel, solidarisches Denken und Handeln zu fördern, nicht nur in finanzieller Hinsicht. Dazu dient auch, dass Sparen und Leihen ohne Zins, d. h. Geben und Nehmen, im Gleichgewicht sein sollen. Die o/ZB fördert die Initiative und die Kreativität ihrer Mitglieder im Aufbau einer lebendigen Gemeinschaft. Die Mitglieder streben an, Sicherheiten durch Vertrauen untereinander zu ersetzen. Die o/ZB fördert die regionale Entwicklung und unterstützt unter anderem Regionales Geld.

GLS-Bank: http://www.gls.de, o/ZB: http://www.ozb-stuttgart.de

Attac-Stuttgart, Projektgruppe Globalisierungskritische Spaziergänge
Thomas Brendel - Kemmelbergstr.4 - 70374 Stuttgart
Tel: 0711-5286012 - Mobil: 0178-5597329
E-Mail:brendel.thomas@freenet.de

18.09 - Kaffeekonsum fairändern: Eröffnungsveranstaltung zur "Fairen Woche"

Evangelische Akademie Bad Boll in Kooperation mit Brot für die Welt, dem Evangelischen Oberkirchenrat und dem ZEB (Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildung) der Evangelischen Landeskirche Württemberg

Zu Beginn der „Fairen Woche 2006“ wollen die Veranstalter den Blick auf die tagtäglich getrunkenen Tassen Kaffee und deren entwicklungspolitische Relevanz lenken. Kaffee ist nach Erdöl global das wichtigste Handelsgut, im Alltag als Espresso, Cappucino, Milch- oder Eiskaffee eine wunderbare Unterbrechung oder gemütlicher Tagesauftakt. Kaffee ist Gesprächsbegleiter, flüssiger Ausdruck von Gastfreundschaft.

Er ist es Wert, ihm auf den Grund zu gehen – und ihn zu genießen. Der Kaffeenachmittag, zu dem wir Sie herzlich einladen, will Ihnen die mehrfache Qualität fair gehandelten Kaffees schmackhaft machen und die Möglichkeiten einer Kaffeewende argumentativ wie praktisch vor Augen führen. Wie können kirchliche und andere Organisationen trotz knapper werdender finanzieller Mittel ihre Verantwortung für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung wahrnehmen?

Die Ansprüche sind in unzähligen Denkschriften und Verlautbarungen formuliert. Es fehlt an der Umsetzung, daran, vom Reden zum Tun zu kommen. Dass eine „Kaffeewende“ möglich ist, wird an best practice Beispielen aufgezeigt. Mit Genuss einer vielfachen Qualität und mit Blicken über die Kaffeetasse hinaus, mit Filmbeispielen, exemplarischen Kaffeerösten und Verköstigung möchten wir Ihnen mit diesem Kaffeenachmittag interessante Einblicke vermitteln. Wir möchten Herz und Sinne für mehr Gerechtigkeit gewinnen und hoffen, Sie vom Geschmack der fairen Bohne zu überzeugen.

20.9. - Wein trifft Schokolade im BohnenCafé

Faire Köstlichkeiten aus aller Herren Länder warten darauf verkostet zu werden am: Mittwoch, 20. September 2006, ab 18.00 Uhr,
BohnenCafé, Hauptstätter Str. 31,
Stuttgart

Handgeschöpfte Zotter-Schokoladen werden von Stephan Bächle (dwp Ravensburg) mit Wein vom gepa Faihandels Haus präsentiert! Voranmeldung erforderlich!

18-30.9. Faire Woche 2006 mit dem Themenschwerpunkt Jugendliche

18-30.9. Handelspartnerrundreise: Orangensaftproduzenten von Coagrosol aus Brasilien

22.9.-23.9 - Stuttgarter Freiwilligentage

Information und Anmeldung: Die Freiwilligenagentur, Europahaus, Nadlerstraße 4, 70173 Stuttgart
Telefon: 0711 / 216-15 78, Fax: 0711 / 216-34 34, E-mail: freiwilligenagentur@stuttgart.de

23.9. - Sommerfest bei Plattsalat

Unser diesjähriges Sommerfest. Ab 16 Uhr rund um Plattsalat.

Mit jeder Menge fair gehandelter Produkte, Leckereien aus Italien, Wein-Verkostung, Grill, einem Preview auf unser neues Plattsalat-Wiki und vieles mehr.

Plattsalat e.V. - Bismarckstr. 55/1 - 70197 Stuttgart

24.9. - Bürgerfest am Killesberg mit KISS-Stand

Am Sonntag, 24. 09. 2006 findet zum 3. Mal das Bürgerfest auf dem Stuttgarter Killesberg statt. Die KISS wird wieder mit einem Stand im frEE-Zelt vertreten sein, an dem auch Platz ist für zwei bis drei Selbsthilfegruppen. KISS will diese in einem rollierenden System belegen, damit mehrere Gruppen die Gelegenheit haben, sich beim Bürgerfest zu präsentieren. Der zeitliche Rahmen geht von 13 bis 19 Uhr.

26.09.2006 Die faire Mango-Welt im Weltladen Esslingen

18:00 Uhr, Weltladen Esslingen

Donardo Angeles, Koordinator und Sozialarbeiter für Mango-Kleinbauern bei PREDA, berichtet über seine Arbeit auf den Phillippinen. Fair gehandelte Mango-Produkte von PREDA erhalten Sie jederzeit in allen Weltladen-Geschäften der Region Stuttgart und natürlich bei Plattsalat.

LINK: http://www.weltladen-esslingen.de

29.09. - 01.10. Food-Coop-Treffen in Karlsruhe

Jahrestreffen des Dachverbandes der Food-Coops. Dieses Jahr richtet es die FC Karlsruhe aus und Plattsalat organisiert es mit. JedeR, die Interesse hat mitzukommen, ist herzlich willkommen.

Das Programm ist online unter: Programm des Food-Coop-Treffens. Die Website für die Tagung ist unter: Website zum Food-Coop-Treffen.

27.9.-5.10. - No Excuse! - Aktionswoche Stuttgart gegen globale Armut

27.09.-05.10.2006 UN-Millennium-Tore in der Königstraße/Schlossplatz. Ab 27. September 2006 werden in Stuttgart mit einer aufsehenerregenden Installation in der Königstraße, die von den Vereinten Nationen im Jahr 2000 verabschiedeten „Millennium Development Goals“ - kurz MDGs - visualisiert und ins Zentrum der Stuttgarter Diskussion gerückt. Die acht künstlerisch gestalteten Tore in der Fußgängerzone repräsentieren die acht Millennium-Entwicklungsziele. Zu diesen Entwicklungszielen wird es ein umfangreiches Aktions- und Veranstaltungsprogramm an den Toren geben. Hier gibt es mehr Info.

Hier gibt es das Programmheft zu den einzelnen Veranstaltungen zum Download und hier die Programmpunkte noch mal in anderer Form: Terminkalender der Weltläden.

Der eed hat auf seiner Webseite eine Subhomepage zum Thema MDG eingerichtet. Nachrichten und Hintergrundartikel können unter http://www.eed.de/mdg nachgelesen werden.

27.9. - Eröffnung der UN-Millennium-Tore in Stuttgart

Aktionswoche Stuttgart gegen globale Armut

Herzliche Einladung!

Mittwoch, 27. September 2006 um 17:30 Uhr im Rathaus, Großer Sitzungssaal

mdg-m.jpg

Begrüßung: Dr. Wolfgang Schuster, Oberbürgermeister Stuttgart
Grußworte: Dr. Renée Ernst, Beauftragte der UN-Millenniumkampagne Deutschland
Marielou Tinambacan, MISPA, Philippinen
Linde Janke, Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg

Eröffnungsvortrag: „Die UN-Millenniumentwicklungsziele in Reichweite?“
Prof. Dr. Franz Nuscheler, Stellvertretender Vorsitzender der von Willy Brandt gegründeten Stiftung für Entwicklung und Frieden (SEF), Beirat für Entwicklungszusammenarbeit im österreichischen Außenministerium

Der Mahner, Streiter, Reformer und „Entwicklungspapst“ Prof. Dr. Franz Nuscheler wird in seinem Vortrag der Frage nachgehen ob die Millenniumentwicklungsziele ein großer Wurf sind oder ein Kurieren an Symptomen. Er wird den nötigen Beitrag Deutschlands und der Entwicklungsländer zur Erreichung der Millenniumziele beleuchten.

18:45 Uhr
Mit DUNDU vom Rathaus zu den UN-Millennium-Toren am Schlossplatz
Die Großpuppe DUNDU wird die Politikerinnen und Politiker vom Rathaus zu Ihren Bürgerinnen und Bürgern auf den Schlossplatz führen, um sie dort an die Millenniumversprechen zu erinnern …

Begleitet von der 1000 Jahre alten Kora, der afrikanischen Harfe.

19:00 Uhr
Eröffnung der UN-Millennium-Tore in der Königstraße/Schlossplatz
durch Dr. Wolfgang Schuster und Dr. Renée Ernst mit anschließendem fairen Imbiss im Maurischen Pavillon

8.10.2006 - Grüne Gentechnik - Was kommt da auf uns zu?

am Sonntag, den 8.10. spricht Sonja Wittlinger vom NABU Baden-Württemberg über „Grüne Gentechnik - Was kommt da auf uns zu?“. Beginn der Veranstaltung ist um 11:30 Uhr im Laboratorium in der Wagenburgstraße 147; der Eintritt ist kostenlos. Näheres zur Veranstaltung:

Erste Erfahrungen aus anderen Läündern mit gentechnisch veränderten Pflanzen

An vielen Orten in Deutschland ist es Thema: Das Ausbringen von gentechnisch veränderten Pflanzen auf die Felder. Befürworter erhoffen sich größere Erträge, Gegner sehen Gefahren für Mensch und Umwelt. Im Vortrag „Grüne Gentechnik - Was kommt da auf uns zu?“ berichtet die Referentin, Sonja Wittlinger, von Erfahrungen mit der neuen Technologie in anderen Ländern, stellt Studien zum Thema vor und gibt einen Ausblick darüber, ob und wie die Gentechnik nach Deutschland kommen wird und wie man sich dagegen wehren kann.

Sonja Wittlinger ist seit 1999 im Vorstand des NABU-Landesverbandes Baden-Württemberg und engagiert sich vor allem in den Bereichen Umweltbildung, Jugendarbeit, Ehrenamt sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Die inhaltlichen Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen bei der Grünen Gentechnik und im Themenbereich Klimawandel und Energie. Sonja Wittlinger studierte Biologie an den Universitäten Greifswald und Hohenheim.

Veranstaltungen Oktober 2006

12.10. - Jour Fixe zum Regionalgeld Rössle

In Stuttgart soll zum 2.12. das Regionalgeld „Rössle“ starten. Wir überlegen, ob wir beim Rössle mitmachen.

Nächstes Treffen der Rössle-gruppe, wo man sich genauer informieren kann und Fragen klären, ist am Do, den 12.10. um 19:30 Uhr im Forum 3 (Gymnasiumstr. 21, ganz in der Nähe der S-Bahn Haltestelle Stadtmitte)

Infoseite zum Rössle ist hier:

http://www.roessle-regional.de

13.10 - Infoveranstaltung: Besetzte Fabriken in Argentinien

Der Referent leistete Anfang diesen Jahres ein Praktikum in der Druckerei Chilavert in Buenos Aires. Die Druckerei wurde im April 2002 besetzt und wird seitdem von den ArbeiterInnen als Kooperative geführt. Alltag, Vorteile und Annehmlichkeiten des Arbeitens ohne Chef, aber auch Probleme, in einem kapitalistischen Umfeld bestehen zu müssen, konnte er unmittelbar kennen lernen. Er wird über die Arbeit in der Druckerei und die Bewegung der besetzten Fabriken in Argentinien berichten, sowie einen Überblick über die Situation in Argentinien nach vielen kleineren und größeren Aufständen, Aktionen und Organisierungsansätzen der letzten Jahre geben.

Vortrag und Bilder.

Freitag, 13. Oktober 2006 um 19 Uhr im Subversiv
Benckendorffstr. 4, 70199 Stuttgart-Heslach (Nähe Haltestelle Bihlplatz, U1 & U14)

13.10. Konzert mit Les Braves Cons

les braves cons … en public!
freitag, der 13. oktober 2006, 22:00 uhr
ROMEOS KISTE
hauptstätterstr. 35 70173 stuttgart

12-14.10.: 2. Fair Handelsmesse

Die Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) lädt zur zweiten Messe der Fair Handelsimporteure

Webseite der Fairhandelsmesse

19.10. - Filmabend: Darwins Alptraum

Der vielfach preisgkrönte Film des österreichischen Regisseurs Hubert Sauper dokumentiert die ökologische und wirtschaftliche Katastrophe am ostafrikanischen Viktoriasee, nachdem dort in den 60er Jahren 35 Nilbarsche zu Versuchszwecken ausgesetzt wurden. Durch diesen Eingriff kam das ökologische Gleichgewicht des Sees in Wanken. Aus wirtschaftlichen Interessen wurde und wird nichts dagegen unternommen, da der Verkauf des Viktoriabarsches äußerst profitabel ist. Das damit erwirtschaftete Geld wandert in Waffenkäufe. Der Film zeigt exemplarisch die Folgen der kapitalistischen Globalisierung und schildert eindringlich die Auswirkungen des auf Profit ausgerichteten globalen Handels. (Österreich, Belgien, Frankreich, 105 Minuten)

Donnerstag, 19. Oktober um 20 Uhr im Subversiv
Benckendorffstr. 4, 70199 Stuttgart-Heslach (Nähe Haltestelle Bihlplatz, U1 & U14)

23. 10. - Film: The Atomic Cafe

Montag, 23. Oktober, um 20 Uhr im Subversiv
Benckendorffstr. 4, 70199 Stuttgart-Heslach (Nähe Haltestelle Bihlplatz, U1 & U14)

25. 10. - Infoveranstaltung: Widerstand und Rebellion in Mexiko

Mittwoch, 25. Oktober, um 19 Uhr im Subversiv
Benckendorffstr. 4, 70199 Stuttgart-Heslach (Nähe Haltestelle Bihlplatz, U1 & U14)

28.10. - Kleidertauschbörse im Rotebühlbau

am Sa, 28. Oktober kann wieder getauscht werden. Von 10.00 - 15.00 Uhr (Achtung! früherer Anfang und Schluss) gibt es wieder in der Volkshochschule, Treffpunkt Rotebühl die Gelegenheit gut erhaltene, gewaschene/gereinigte, unbeschädigte Kleidung zu bringen und etwas Passendes dafür mitzunehmen.

Intakte, saubere Schuhe werden ebenfalls angenommen.

Im Kleiderschrank wird Platz geschaffen und andere freuen sich über neue Stücke.

Informationen über Gebrauchtkleiderhandel, den Arbeitsbedingungen in der weltweiten Textilindustrie gibt es per Videos. Eine Frauenorganisation stellt ihre Arbeit mit Second-Hand-Kleidung vor. Die nicht vertauschten Teile gehen an gemeinnützige Organisationen und Initiativen, die sie direkt gebrauchen können.

Wir freuen uns auf viele, die die Gelegenheit nutzen, sagen Sie es auch weiter.

Silke Wedemeier

Tel. 0711/603173 mailto:silke.wedemeier@elk-wue.de

31.10.-5.11. - Markt der Völker im Lindenmuseum

Kunsthandwerk aus aller Welt. In Zusammenarbeit mit der Oriento GmbH.

Zum 8. Mal bieten rund 40 Aussteller Kunst und traditionelles Handwerk aus fünf Kontinenten an. Das ganze Museum verwandelt sich in einen „Welt-Bazar“: Den Besucher erwarten u. a. Teppiche und Lampen aus Marokko, Keramikfiguren und Panflöten aus Ecuador, Masken und Schmuck aus Afrika, Statuen aus Indonesien, Recyclehandwerk von den Philippinen und aus Zimbabwe. Ein besonderes Highlight ist die Präsentation eines originalen Hüftwebgerätes aus Guatemala sein, an dem man selbst erste Webversuche durchführen kann. Ein Rahmenprogramm aus Musik, Kinderprogramm, Ikebana- und Teezeremonie-Vorführungen macht den Markt zusätzlich lebendig.

Webseite Markt der Völker

.

Veranstaltungen November 2006

1.11. - Film: Eine unbequeme Wahrheit - Eine globale Warnung

über den amerikanischen Ex-Präsidentschaftskandidaten Al Gore und seine Multimediaschau über die Gefahren der globalen Erwärmung.

Präsentiert von den Anstiftern am Mittwoch, 1. 11. 20 h.

(Delphi, Tübinger Straße, Karten bestellen!). Koordination der Reihe: Ebbe.Kogel@Talk21.Com

3.11. - Wo Erdöl fließt droht Krieg - geht es auch anders?

Der Stuttgarter Weltladen in Vaihingen veranstaltet zusammen mit attac-Stuttgart, DEAB u. der AG Erdölprojekt Tschad/Kamerun einen Informationsabend.

Wo Erdöl fließt droht Krieg – geht es auch anders ?

Am Freitag, 3. November 2006
19.30 Uhr im FORUM 3
Stuttgart, Gymnasiumstraße 21

Bei der Veranstaltung sind zwei Gäste aus Tschad und Kamerun anwesend. Sie werden uns von der augenblicklichen Situation in den betroffenen Ländern berichten.

13.11. - Podiumsdiskussion und Ausstellungseröffnung zum Thema Globalisierung und Armutsbekämpfung

im Generationenhaus Heslach.

Gäste auf dem Podium werden sein:
Karin Kortmann, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Dr. h.c. Matthias Kleinert, Beauftragter des Vorsitzenden von SAFRI der Daimler Chrysler AG.
Prof. Dr. Tirmiziou Diallo, Universität Dakar, Senegal
Moderation: Susanne Babila, SWR

Die Plakatausstellung ist zwei Wochen lang zu sehen.

Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg
Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung
Werastraße 24, 70182 Stuttgart
Tel. 0711 / 24 83 94 3

16-22 Nov - Filmfestival "Ueber-arbeiten" im Corso in Vaihingen

Attac-Stuttgart lädt ein zum bundesweiten Filmfestival der Aktion Mensch: „Ueber-arbeiten“ mit über 14 Filmen zum Thema Arbeit, Wirtschaft und Globalisierung

16. November bis Mittwoch, 22. November

Hier das umfangreiche und interessante Programm: http://diegesellschafter.de/filmfestival/programm.php?cid=12

http://www.DieGesellschafter.de

Eine Initiative der Aktion Mensch: http://www.aktion-mensch.de

Veranstaltungsort:
Corso Cinema International http://www.corso-kino.de
Hauptstraße 6
70563 Stuttgart-Vaihingen

Kartenreservierung: 0711 - 73 49 16 oder 0711 - 735 79 7 Fax: 0711 735 79 69

Bus und Bahn
U1 / Haltestelle Schillerplatz/Stuttgart-Vaihingen
S Bahn / Bahnhof, ca. 5 Minuten zu Fuss Ri. Stadtmitte

Attac-Stuttgart – Projektgruppe ATTAC-KINO
Thomas Brendel - Kemmelbergstr.4 - 70374 Stuttgart
Tel: 0711-5286012 - Mobil: 0178-5597329
E-Mail:brendel.thomas@freenet.de

18.11. - Quo vadis, Fairer Handel?

Samstag, 18.11.2006
10 - 16 Uhr
im DGB-Haus Stuttgart,
Kleiner Sitzungssaal

Quo vadis - wie geht es weiter mit dem Fairen Handel?

Der Faire Handel - über dreißig Jahre Geschichte sind nicht spurlos an ihm vorbeigegangen. In den 90ern ermöglichten die Siegelinitiativen seinen Vormarsch in den Supermärkten. Seit einigen Monaten finden sich Produkte mit dem TransFair-Siegel auch in den Regalen des Discounters Lidl.

Auf der Abendveranstaltung zum Thema „Sündenfall Lidl“ im Mai 2006 wurde der klassische Blickwinkel des Fairen Handels - die Perspektive der benachteiligten ProduzentInnen im Süden - bereits auf die Arbeitsbedingungen im Norden erweitert. Spätestens hier hat sich gezeigt, dass angesichts massiver politischer und sozialer Veränderungen der Rahmenbedingungen dringend Diskussionsbedarf über die weitere Entwicklung des Fairen Handels besteht. Dazu gehören Fragen der Siegelvergabe und der Vertriebsstrukturen - aber vor allem auch eine politische Neuorientierung.

Wie kann sich der Faire Handel weiterentwickeln und ausweiten, ohne sich von seiner Forderung nach einem gerechten Handel weltweit zu entfernen? Die Veranstaltung „Quo vadis, Fairer Handel?!“ wagt den Blick in die Zukunft des Fairen Handels.

Programm

10.00 Uhr Begrüßung
10.05 Uhr Entwicklung des Fairen Handels weltweit: Zahlen und Fakten
Tina Gordon (BfdW/ eed)
10.30 Uhr FLO-Siegel und Kriterien: Ausweitung der Kriterien auf den Norden (CSR) und Planungen
Claudia Brück (TransFair) (angefragt)
11.00 Uhr Max Havelaar in der Schweiz - eine
Erfolgsstory des Fairen Handels
Miges Baumann (Brot für alle, Bern) (angefragt)
11.30 Uhr Der Faire Handel als politische Bewegung
Rudi Pfeiffer (banafair)
12.00 Uhr Vorstellung der Workshops durch die ReferentInnen
12.30 Uhr Mittagessen
13.30 Uhr Workshops zu verschiedenen
Themenschwerpunkten
15.30 Uhr Zusammenführung der Ergebnisse
16.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Anmeldeschluss: 3.11.2006
Teilnahmekosten: 10 €
Veranstalter: Brot für die Welt, Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e.V.und ver.di
Kontakt:
Gabriele Radeke
Fair-Handels-Beraterin
Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg
Weissenburgstr. 13
70180 Stuttgart
tel 0711-220 79 77 oder 6453-120 (mit AB)
fax 0711-6453-136
www.deab.de

18/19 November - kulinart im Römerkastell

Schwerpunkt »Israel/Palästina« beim diesjährigen Stuttgarter Europa Theater Treffen Gegen den Strom

Veranstaltungsort: Theater tri-bühne, Eberhardstr. 61A, „Unterm Turm“

Am 19. November (um 11.30 Uhr) findet eine Lesung mit der Friedensaktivistin Felicia Langer statt. Ihr Ehemann Mieciu Langer wird anschließend seine Lebensgeschichte erzählen. Felicia Langer war als Rechtsanwältin in Israel tätig und wurde 1990 dank ihres unermüdlichen Einsatzes für die Menschenrechte der Palästinenser mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. Sie gilt als das unüberhörbare Gewissen der jüdisch-israelischen Friedenskräfte.

Mit der Lesung »Nicht Narren, nicht Heilige« am 19. November (um 19.00 Uhr) gehen Schauspieler vom Schauspiel Stuttgart/Staatstheater Stuttgart zusammen mit Hasko Weber den persönlichen Lebenswegen und Intentionen moderner Einzelkämpfer nach - von den russischen Volkstümlern und bis hin zu den gewaltbereiten Weltverbesserern der Gegenwart.

Am 22. und 23. November (jeweils um 20.00 Uhr) zeigt das Cameri Theater Tel Aviv mit dem Stück »Plonter« in kurzen und prägnanten Szenen beide Seiten des Nahostkonfliktes, den verrückten, komplexen, komischen, leidvollen und absurden Alltag von Familien auf beiden Seiten des »Zaunes«, der meterhohen Mauer, die Israel von den palästinensischen Territorien trennt. Ganz konsequent besteht das Ensemble aus jüdischen und arabischen Schauspielern. »Plonter« ist eine Inszenierung, die tief durchdrungen ist vom Wunsch der Theatermacher nach Frieden zwischen den beiden Völkern.

Am 24. November (um 18.30 Uhr) findet die Uraufführung des Festival-Auftragwerkes statt. Kornelia Boje inszeniert den Roman »Guantánamo« der preisgekrönten Autorin Dorothea Dieckmann. Der Roman über das Gefangenenlager der US-Armee stieß bei der Veröffentlichung 2004 auf ein großes Medienecho. In der Bühnenumsetzung steht ein »Gefangener von Guantánamo« leibhaftig auf der Bühne und appelliert an den Verstand und die Empathie des Publikums.

20.11. - Was kann Freie Energie? Chancen und Hindernisse unkonventioneller Ansätze der Energieforschung im 21. Jahrhundert

Sonderveranstaltung

Montag, 20. November, 20.00 Uhr

Vortrag und Gespräch mit Jeane Manning, Autorin und Energieforscherin, Vancouver, Kanada. Englisch mit Übersetzung.

Die gegenwärtige Debatte um Sicherung unserer Energieressourcen berührt weitreichende Grundfragen unseres Lebens. Die Lösung der damit verbundenen Probleme sollten wir aber nicht allein den Politikern und Wissenschaftlern überlassen. So der eindringliche Appell der engagierten Energieforscherin Jeane Manning. Sie wird über einige der vielen unorthodoxe Erfindungen sprechen, die im Gegensatz zu den destruktiven Gewinnungsmethoden von Energie aus fossilen und nuklearen Brennstoffen nicht nur umweltverträglicher und preiswerter sind, sondern auch effizienter als die herkömmliche, saubere Energieerzeugung aus Sonnen-, Wind- und Wasserkraft. Neben solchen Technologien, die mit der konventionellen Physik durchaus vereinbar sind, wird Jeane Manning auch zukunftsträchtige Ansätze ansprechen, die mit Stichworten wie „Nullpunktenergie“ und „Vakuumenergie“ verbunden sind.

Jeane Manning, studierte Soziologin, erforscht die Neue-Energie-Szene seit 1982 und steht mit vielen Erfindern, Theoretikern und anderen Netzwerkern in rund einem Dutzend Ländern in ständigem Kontakt. Sie ist Vorstandsmitglied zweier Freie-Energie-Organisationen und hat zahlreiche Artikel und Bücher zum Thema veröffentlicht (u.a. „Freie Energie – Die Revolution im 21. Jahrhundert“ und „Energie. Bessere Alternativen für eine saubere Welt“). Über das umstrittene H.A.A.R.P.-Projekt in Alaska schrieb sie zusammen mit Nick Begich „Löcher im Himmel“. Sie ist Mutter von drei Kindern und lebt heute in Vancouver, Kanada.

Kosten: 7,- / erm. 5,- / SchülerInnen 2,-
————————-
Forum 3
Gymnasiumstr. 21, 70173 Stuttgart
T: 49-711-290372, Ulrich.Morgenthaler@forum3.de
www.forum3.de

Veranstaltungen Dezember 2006

2.12. - Start des Regionalgeldes Rössle in Stuttgart !!!

Große Auftaktveranstaltung im Rathaus Stuttgart um 5 vor 12.

Hier die Einladung:

Mehr auf den Rössle-Seiten:

http://www.roessle-regional.de .

5.12. - Tag des Entwicklungshelfers im Haus der Wirtschaft

Haus der Wirtschaft: 13-18 Uhr, Eintritt frei

Mitveranstalter sind alle deutschen Entwicklungshilfeorganisationen.
Link zur Veranstaltungsbeschreibung ist hier: http://www.eed.de/de/de.sub/de.sub.34/index.html und der link zum Programm hier: http://www.eed.de/de/de.sub/de.sub.34/de.sub.info/de.info.263/index.html

14.12. - Jour Fixe zum Regionalgeld Rössle

In Stuttgart startet am 2.12. das Regionalgeld „Rössle“. Plattsalat wird auch dabei sein.

Der Jour Fixe ist dazu da, mehr zu erfahren, Fragen beantwortet zu bekommen, etc. Wer also Fragen zum Regionalgeld hat, ist hier richtig.

Der Jour-Fixe findet immer am 2. Donnerstag des Monats statt, um 19:30 uhr im Forum 3 in der Gymnasiumstr. 21, ganz in der Nähe der S-Bahn Haltestelle Stadtmitte

Infoseite zum Rössle ist hier:

http://www.roessle-regional.de

11.12.06 - Getreidezüchtung für den Bio-Landbau

Vortrag von Peter Kunz, Biologisch-dynamischer Getreidezüchter

am Montag, den 11.12.06 um 19:30 Uhr in der Universität Hohenheim, im HS 20, Tropenzentrum.

Unsere Getreidesorten, allen voran der Weizen, haben in den letzten Jahrzehnten eine außerordentliche züchterische Leistungssteigerung erfahren. Auch die alternative Pflanzenzucht ist seit Jahrzehnten darum bemüht, Sorten zu verbessern und standortlichen Gegebenheiten anzupassen.

Was sind die Zuchtziele bei Öko-Sorten? Auf welche Merkmale wird Wert gelegt? Was unterscheidet die biologisch-dynamische von der konventionellen Zucht? Wie ist die ökologische Züchtung organisiert? Wie steht es um Vermarktung und unabhängige Finanzierung?

Peter Kunz züchtet in der Schweiz seit über 20 Jahren Getreide. Für seinen Weizen und Dinkel gibt es bereits seit einigen Jahren Sortenzulassungen sowohl auf dem schweizerischen als auch auf dem deutschen Markt.

29.12. - Inventur bei Plattsalat!

Alle Plattsalat'lerInnen sind herzlichst eingeladen, zu kommen und zu zählen, was das Zeug hält.

Veranstaltungen Januar 2007

8.1.2007 - Monatlicher Infoabend bei Plattsalat

Diesmal mit Einführung ins Wiki

22.1.2006 - We feed the World - Ökumenische H o c h s c h u l g e m e i n d e Universitätsbund Hohenheim e.V.

22.1.2007, 18:15 Uhr, Hörsaal B1, BioBau, Garbenstr. 30 Universität Hohenheim, 70599 Stuttgart

Eintritt frei

2. Stuttgarter Open Fair-Festival zum Weltsozialforum am 26.1.2007

Am 26.1.2006 findet das 2. Stuttgarter Open Fair-Festival zum Weltsozialforum auf dem Marktplatz und im Rathaus statt.

Auf dieser Website: http://www.stuttgart-open-fair.de/ wird man bald alles wichtige lesen können.

Veranstaltungen Februar


1. Februar 19:55 - 20:00 Uhr - Konkrete und einfache Aktion

Am 1. Februar, von 19:55 bis 20:00, könnt Ihr an der grösste Bürger-
Bewegungen gegen den Klimawandel teilnehmen. Die französiche
„L'alliance pour la planète“, zusammengesetzt aus verschiedenen
Umwelt-NGOs, ruft alle Bürger auf, der Erde eine kurze Atempause von 5
Minuten zu verschaffen: Schaltet am 1. Februar um 19:55 bis 20:00 alle
Stromverbraucher ab.


Es geht nicht darum, 5 Minuten Strom zu sparen, sondern die
Aufmerksamkeit aller anderen Bürger, Medien und Politik auf die
Energieverschwendung zu lenken und auf die Dringlichkeit einer Aktion
hinzuweisen.

5 Minuten Aufatmen für die Erde: es verlangt nicht viel Zeit, es kostet
nichts und es wird zeigen, dass der Klimawandel ein Thema ist, das in
jede politische Diskussion berücksichtigt werden muss.

Warum der erste Februar? An diesem Tag wird in Paris der neue Bericht
der Klimaexpertengruppe der Vereinten Nationen vorgetragen. Dieses
Ereignis wird in Frankreich stattfinden (in Europa) und deshalb darf
diese Gelegenheit nicht ungenutzt verstreichen, auf die Wichtigkeit der
weltweiten klimatischen Situation zu hinzuweisen. Wenn viele Menschen
teilnehmen, wird die Aktion sicher Nachhall in den Medien haben und
evtl. Einfluss auf die Politik haben.

Verschicke diesen Aufruf an möglichst viele deiner Kontakte. Zeige es
in Deine Webseite und in Deine Mails.
Und schreibe es in Deinem Terminkalender ein…
Danke! Die Erde wird es dir danken.

1.2.2007 - Eine unbequeme Wahrheit (Film)

aus der Reihe Himmelsstreifen - mit Nachgespräch

Planet Zukunft - Drängende Fragen im Film
Seit Mitte Oktober ist der in Cannes und Sundance preisgekrönte Film „Eine unbequeme Wahrheit“ von und mit dem ehemaligen Vizepräsidenten der USA, Al Gore, in den deutschen Kinos.
Sigmund Gabriel (Bundesumweltminister): „Al Gores Film warnt in einer originellen Mischung aus Humor und überzeugenden wissenschaftlichen Fakten vor den dramatischen Folgen der globalen Erwärmung. In beeindruckenden Bildern werden uns die verhängnisvollen Folgen menschlichen Handelns vorgeführt, die große ökologische Herausforderung vor der wir stehen, aber auch, wie wir sie meistern können.“

Termin: 01.02.2007, 20:15 Uhr bis 00:00 Uhr
Ort: Stuttgart, AMBO-Kino, Hindenburgbau (gegenüber Hauptbahnhof)
Referent:
Leitung:
Kosten: Kino-Eintrittspreis
Veranstalter: Evang.+Kath. Bildungswerk, DerGrüneGockel-Ökoaudit in Kirchengemeinden, Büro des Umweltbeauftragten
Evangelische Erwachsenenbildung in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle Grüner Gockel und dem Umweltbeauftragten der Württembergischen Landeskirche Donnerstag, 1. Febr. 07, 20.15 Uhr Unbequeme Wahrheit (Al Gore) Moderartion: Helga Baur Nachgespräch: Dr. Hans-Hermann Böhm, Umweltbauftragter der Ev. Landeskirche in Württemberg


5.2.2007 - Monatlicher Infoabend bei Plattsalat

Von 18 - 20 Uhr im Plattsalat. Eingeladen sind alle interessierten Plattsalat'lerInnen und Interessenten an Plattsalat.

Mit Verkostung verschiedener Produkte.


11.2. - Niemand is(s) für sich allein

Sonntag, 11.02., 11:30 Uhr im Laboratorium Stuttgart, Wagenburgstr. 147. Eintritt frei!

Vortrag und Diskussion: Niemand is(s)t für sich allein

Referentin: Carolin Callenius, Brot für die Welt

Ist es nicht unsere Privatsache, was wir essen? Nein, antwortet die Kampagne „Niemand is(s)t für sich allein“. Denn unsere Ernährungsgewohnheiten haben Auswirkungen auf das Leben aller. „Niemand is(s)t für sich allein“ informiert über die Zusammenhänge zwischen unseren Konsumgewohnheiten, der globalen Wirtschaftslogik und der Gefährdung von Umwelt, Gesundheit und Ernährungssicherheit. Der Einfluss der Verbraucher ist dabei größer als viele denken.

Carolin Callenius von Brot für die Welt berichtet, warum EU-Überschüsse den Handel in den so genannten Entwicklungsländern blockieren, welche Rolle die Agrarkonzerne dabei spielen, und welche Möglichkeiten jeder einzelne hat, etwas zu ändern.

Eintritt frei!


12.2.2007 - Monatlicher Infoabend bei Plattsalat

Von 18 - 20 Uhr im Plattsalat. Eingeladen sind alle interessierten Plattsalat'lerInnen und Interessenten an Plattsalat.

Mit Verkostung verschiedener Produkte.


8.2.2007 - The Take - Die Übernahme (Film)

aus der Reihe Himmelsstreifen: Planet Zukunft – Drängende Fragen im Film

The Take - Die Übernahme
Kanada/Argentinien 2004
Drehbuch: Naomi Klein
Kritik: Verlagerung der Produktion in Billiglohnländer, Wegfall von Arbeitsplätzen, hohe Arbeitslosigkeit, Kürzung von Sozialleistungen - das sind nur einige der gesamtgesellschaftlichen Folgen der momentan rasant voranschreitenden Globalisierung. Zu deren Gewinnern zählen oft nur die Global-Player, die weltweit agierenden Konzerne. Selbst in China, das eindeutig von der Globalisierung profitiert, sahnen nur die ohnehin schon Reichen und Mächtigen ab. Die einfachen Arbeiter bleiben trotz 10-Stunden-Tag arm. Kann man diesen Angst einflössenden Trends nicht irgendwie entgegentreten? Ja, man kann! Und Lateinamerika zeigt, wie es geht. In Bolivien zum Beispiel liebäugelt Präsident Evo Morales eher mit sozialistischen Methoden; im Mai 2006 veranlasste er die Verstaatlichung des Erdöl- und Erdgassektors. Eine andere Tendenz mit den Globalisierungsproblemen fertig zu werden, hat sich in Argentinien herauskristallisiert. Mit dem Dokumentarfilm „The Take - Die Übernahme“ wird auf polemische aber unglaublich unterhaltsame Weise gezeigt, wie arbeitslose Industriearbeiter selbst ihr Schicksal in die Hand nehmen und sich ihre Beschäftigung zurückholen

Termin: 08.02.2007, 20:15 Uhr bis 00:00 Uhr
Ort: AMBO-Kino, Stuttgart, Hindenburgbau (gegenüber dem Hauptbahnhof)
Referent:
Leitung:
Kosten: Kinoeintritt
Veranstalter: Ev.+Kath. Bildungswerk, Grüner Gockel-Umweltaudit in Kirchengemeinden, Der Umweltbeauftragte
Evangelische Erwachsenenbildung in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle Grüner Gockel, dem Umweltbeauftragten der Württembergischen Landeskirche und Donnerstag, 8. Febr. 07, 20.15 Uhr The Take Moderation:Beate Gilles Nachgespräch: Esther Kuhn-Luz, KDA


15.2.2007 - We feed the world (Film)

aus der Reihe Himmelsstreifen: Planet Zukunft – Drängende Fragen im Film

WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL Tag für Tag wird in Wien genau so viel Brot vernichtet wie Graz verbraucht. Auf rund 350.000 Hektar vor allem in Lateinamerika werden Sojabohnen für die österreichische Viehwirtschaft angebaut, daneben hungert ein Viertel der einheimischen Bevölkerung. Jede Europäerin und jeder Europäer essen jährlich zehn Kilogramm künstlich bewässertes Treibhausgemüse aus Südspanien, wo deswegen die Wasserreserven knapp werden. Mit „We feed the world“ hat sich Erwin Wagenhofer auf die Spur unserer Lebensmittel gemacht. Sie hat ihn nach Frankreich, Spanien, Rumänien, Brasilien und zurück nach Österreich geführt. Roter Faden ist ein Interview mit Jean Ziegler, UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung. WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL ist ein Film über Ernährung und Globalisierung, Fischer und Bauern, Fernfahrer und Konzernlenker, Warenströme und Geldflüsse - ein Film über den Mangel im Überfluss. Er gibt in eindrucksvollen Bildern Einblick in die Produktion unserer Lebensmittel sowie erste Antworten auf die Frage, was der Hunger auf der Welt mit uns zu tun hat. Zu Wort kommen neben Fischern, Bauern und Fernfahrern auch Jean Ziegler und der Produktionsleiter von Pioneer Rumänien sowie Peter Brabeck, Konzernchef von Nestlé International, dem größten Nahrungsmittelkonzern der Welt.

Termin: 15.02.2007, 20:15 Uhr bis 00:00 Uhr
Ort: Stuttgart, AMBO-Kino, Hindenburgbau (gegenüber dem Hauptbahnhof)
Referent:
Leitung:
Kosten: Kinoeintritt
Veranstalter: Ev.+Kath. Bildungswerk, DerGrüneGockel-Umweltaudit in Kirchengemeinden, Büro des Umweltbeauftragten
In Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle Grüner Gockel, dem Umweltbeauftragten der Württembergischen Landeskirche und dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Donnerstag, 15. Febr. 07, 20.15 Uhr We feed the World Moderation: Achim Meindel Nachgespräch: Waltraud Fleischle-Jaudas, Landfrauenverband Württemberg-Baden

15-18 Februar - Biofach 2007 in Nürnberg

Die große Messe zu Bio.

Mehrere Leute von Plattsalat und vom EKiZ fahren hin.

Es wird auf jeden Fall jemand am Donnerstag mit dem Auto hin und zurückfahren. Außerdem werden mehrere Leute Fr & Sa fahren, wahrscheinlich auch ein Trupp nur am Samstag.

Wir haben die Termine und geplanten Fahrten hier in den Kalender geschrieben: http://freecal.brownbearsw.com/Plattsalat

Wer mitfahren will, sollte sich einfach melden.

21.2. - Filmtip: Fast Food Nation

Herzliche Einladung zur Preview und Podiumsgespräch zum Spielfilm „Fast Food Nation“ Billigburger haben einen hohen Preis

Wo? Atelier Am Bollwerk, Hohe Str. 26, 70176 Stuttgart

Wann? Mittwoch, 21. Februar ab 19.30 Uhr

Hamburger sind in den USA und auch bei uns in aller Munde. Um sie billig zu produzieren, ist manch einer Lebensmittelkette kein Preis zu hoch. Wie das konkret aussieht, zeigt der amerikanische Spielfilm Fast Food Nation. Der Bioland Verband unterstützt den Film, um auf die skandalösen Praktiken in der Fleischindustrie aufmerksam zu machen und alternative Konzepte anzubieten. Gleichzeitig möchte der Landesverband Baden-Württemberg mit Verbrauchern ins Gespräch kommen. Nach dem Film diskutieren der Kinobetreiber Peter Erasmus, Christopher Hinze vom Stuttgarter Biolandrestaurant Cassiopeia und Matthias Strobl, Geschäftsführer von Bioland Baden-Württemberg über Inhalte und Hintergründe zum Film. Wir freuen uns über einen gefüllten Kinosaal und laden herzlich ein, an unserer Preview und dem Podiumsgespräch teilzunehmen.

Herzliche Grüße aus Esslingen

Birgit Eßlinger

Bioland Landesverband Baden-Württemberg Schelztorstr. 49 73728 Esslingen Tel.: 0711/550939-54 Fax: 0711/550939-50


Veranstaltungen März 2007

2-4.3. - Bundesweiter Umwelt- und Verkehrskongress in Stuttgart

Der 16. Bundesweite Umwelt- und Verkehrskongress (BUVKO) findet vom Freitag 2. bis Sonntag 4. März 2007 in Stuttgart statt mit dem zukunftsträchtigem Thema: „Verkehrsrückgang als Chance!“

Weitergehende Infos hier: http://www.buvko.de

12.3.2007 - Monatlicher Infoabend bei Plattsalat

Von 18 - 20 Uhr im Plattsalat. Eingeladen sind alle interessierten Plattsalat'lerInnen und Interessenten an Plattsalat.

Mit Verkostung verschiedener Produkte.

Sa, 17. 3., 14 h - Wie erkennt man besonders klimaschädigender Autos?

Einladung: Spaziergang durch die Innenstadt.

Sa, 17. 3., 14 h, Haupteingang Breuninger Marktplatz Stuttgart.
http://www.ak-asyl-stuttgart.de

Sa, 17.3. 07, 19-2 h, 19-2 h PerformanceSet,

Atelier Stuttgart, Traubenstr.47. Ausgestelltes inszeniert:
Boos, Förster, Hellriegel, Lukas, Neher, Pavel, Ramsthaler, Rein. Ins Vergnügen.

Gesundheit kommt nicht von allein.

4. Nacht der Solidarität- (2. Juni 07). Vorbereitungstreff 19. 3., 19 h,

Zentrum Weißenburg, Weißenburgstr. 28A, Stuttgart.
Mehr: http://www.aids-kampagne.de

Di, 20. 3. 16.30 h: Streichholzhändler, Kunstlumpen und „Die heilige Johanna der Schlachthöfe"

Foyer Staatsgalerie. Mehr + anmelden: info@Kunstvermittlung-gmbh.de

20. 3. 20 h - „Verstehen ist der Anfang ….“ - Begegnungen in Israel und Palästina.

20. 3. 20 h: Friedensinitiativen in Israel. Martin Lempp. 21.3. 20 h: Chancen auf Frieden? Felicia Langer. 3w-Gruppe Waldenbuch.

22.3. - Nor dick walking mit AnStifters Gaby

8 x donnerstags: Max-Eyth-See 17 h.Erstmals 22.3. Mehr 537158

Do, 22. März, 21 h Bluesette. Musette, Swing, Csardas, Canzone.

Katharina Wibmer, Geige, Salvatore Panunzio, Gitarre, Frank Eisele, Akkordeon, Christian Brinkschmidt, Bass:, TVN-Haus Steinbergle

Fr. 23.03. 19 Uhr - AttacKino „Mondovino“.

Mondovino - Welt der Weine im Zeichen d. Globalisierung.
Film v. J. Nossiter,
CorsoKino, Stgt.­Vaihingen, Hauptstr. 6

24.3. - Mühlhausener Fahrrad-Bazar vom ADFC

Wann ?
Am Samstag, den 24. März 2007
Verkauf 9 – 12 Uhr
Annahme 9 - 10.30 Uhr

Wo ?
Stuttgart-Mühlhausen
Arnoldstr. 1
Beim Radladen RAD + REISEN
Das ist 500m weg von der U-Bahn Haltestelle Mühlhausen

Viele gute Fahrräder zu sehr günstigen Preisen. Auch viele Kinderräder.

Es empfiehlt sich, um 9 Uhr da zu sein, da die besten Angebote schnell weg gehen!

Mehr Infos hier: http://www.adfc-bw.de/stuttgart/srr/SRR_0703.pdf

24.3. - 5 nach 12. Letzte Werbung für ein Bleiberecht.

Geduldete vor dem Innenministerium 24. März 5nach12

Sa, 24. März, 19 h Handgemachtes italienisches Essen,.

Ab 20.30 h handgemachte Musik. Kulturgarage Loretta, Römerstraße 8, Stuttgart, 0711/ 6494804 (anmelden)

. 24. 3., 19 h Nicolas Born Jahr in Nürtingen.

Mit Katharina Born/Paris Zeitzeugen. Stadtmuseum Nürtg

Di, 27. März 07, 18.30 h Das Kriegsunternehmen Irak.

Vortrag + Diskussion: Brigitte Kiechle, Rechtsanwältin., Kellerschenke DGB-Haus Stuttgart

Do. 29.03. 19 Uhr - AttacKino „Bamako“ Die Ausbeutung Afrikas

„Bamako“ Die Ausbeutung Afrikas
V. A. Sissako
CorsoKino, Stgt.­Vaihingen, Hauptstr. 6

Do, 29. März, 21.30 h Jazzpresso,

(Bistro), Hasenbergstraße 33, Stuttgart. jazzpresso@hotmail.com

30.3. - 11. Globalisierungskritischen Spaziergang

Wir laden herzlich ein zum 11. Globalisierungskritischen Spaziergang, im Rahmen der Konferenz „EU-ropa – Traum oder Alptraum im Osten“ in Zusammenarbeit mit dem Fraueninformationszentrum (FIZ) http://www.vij-stuttgart.de

Thema: EU Osterweiterung – Migration und Frauen
Zeit: Freitag 30. März 2007, 15:00 Uhr
Treffpunkt: DGB-Gewerkschaftshaus Stuttgart, Willi-Bleicherstraße 20

Auch diesmal werden wir Gelegenheit haben, uns am Ende des Spaziergangs (ca. 17:15 Uhr) in einem netten Restaurant zu stärken …

Die Konferenz beginnt um 18:30, zu der wir auch herzlich einladen

Kontakt und Info: Thomas Brendel, Tel: 0711-5286012, E-Mail:brendel.thomas@freenet.de

Mehr auf unserer Webseite: http://www.globspa.de

30. + 31.3.Attac-Konferenz: EU global-fatal 2: Traum oder Alptraum im Osten?,

Stuttgart, DGB-Haus Programm: http://www.attac.de
Infos: E.Schenk@gmx.eu
Anmelden: Carol.Bergin@gmx.net, 07071/25608

Sa. 31.03. - DEAB Landeskonferenz. G8. Was läßt sich bewegen?

Stand d. Schuldendiskussion, Schuldenumwandlung, Gesundheitsprogramme.
Jugendherberge Stgt. International
Haußmannstr. 27,
Anm.b.15.03. www.deab.de, 6453120

31.03.97, 20.30 h Summer in the Sixties.

AnStifter Bruno Schollenbruch + Jörg Beirer:, Theaterhaus


Mit April geht es unten weiter, nach Wasser & Heiligendamm


22. März 2007 - Internationaler Wassertag

Wir empfehlen Ihnen aus Anlass des Internationalen Wassertages den Besuch der folgenden Veranstaltungen. Informieren Sie sich!

Das blaue Gold im Garten Eden

Film von Leslie Franke

Die Zerstörung von Umwelt und Lebensraum im Länderdreieck Türkei, Syrien und Iran durch Das gigantische türkische Staudammprojekt

16. März, 20 h, Bürgerzentrum West, Bebelstraße 22.

Eine Veranstaltung der NaturFreunde Stuttgart West - Eintritt frei

_________________________________________________________________

Führung Staatsgalerie Stuttgart,

mit Sabine Lutzeier M.A.

Anhand ausgewählter Werke der klassischen Moderne werden Bedeutung und Facetten des kostbarsten Elements beleuchtet.

21. März, 16.30 h

Führung 3 €, Eintritt in die Staatsgalerie frei

__________________________________________________________________

Wasserprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern m. Jens Loewe

Vortrag und Diskussion

Humanitäre Hilfe oder Gefährdung der Lebensgrundlagen? Alternativen zur konzerngesteuerten Entwicklungspolitik.

22. März, 19 h, Gewerkschafts-Haus, Willi-Bleicher-Straße 22,
Stuttgart - Mitte, Raum 245, 2. Stock,
Eine Veranstaltung vom Stuttgarter Wasserforum Eintritt frei

_________________________________________________

Vorankündigung - Buchvorstellung „Das Wassersyndikat“

von Jens Loewe, Mitglied des Stuttgarter Wasserforum

Transnationale Konzerne auf Beutezug in unseren Lebensgrundlagen

Montag, 16. April, 20.00 Uhr Veranstalter Forum 3, Gymnasiumstrasse 21, Stuttgart-Mitte, Eintritt 6,-/4,-/2,- €

_________________________________________________

Hinweis:

Stadtteil-Bücherei Weilimdorf präsentiert zum Weltwassertag Bücher, CD`s, DVD`s zum Thema WASSER, auch zum Ausleihen, Löwenmarkt 1, Weilimdorf

Stadtteil-Bücherei Stuttgart-West präsentiert ab 22. März 07 für 14 Tage MEDIEN ZUM THEMA WASSER (Bücher, CD`s, DVD`s), auch zum ausleihen,
Bebelstraße 22, Stuttgart - West.

Höchste Güte ist wie das Wasser. Des Wassers Güte ist es, a l l e n Wesen zu nützen, ohne Streit (Laotse)

Veranstaltungen April 2007

1.4. - Hodscha Nasreddin: Philosophisch, politisch, türkisch:

Peter Grohmann, Theater Am Olgaeck, 1.4.,20 h

5.4. - Ostend - nach dem Roman von Manfred Esser:

5. April 07, Theater im Depot, 20 h, 10.-

7.4. - Ostermärsche

Termine: http://www.friedenskooperative.de/om2007.htm Calw: 7.4.,12 h Zeppelinkaserne

9.4.2007 - Monatlicher Infoabend bei Plattsalat

Von 18 - 20 Uhr im Plattsalat. Eingeladen sind alle interessierten Plattsalat'lerInnen und Interessenten an Plattsalat.

Mit Verkostung verschiedener Produkte.

9.4. - Der Pastor bleibt Pastor - bis bis zur Hinrichtung am 9.4.1945.

Biographie eines furchtlosen und mutigen Mannes, der seine aufrechte Haltung auch im Angesicht des Todes nicht verlor: Dietrich Bonhoeffer. Es liest Gesine Keller.
Wortkino Stuttgart, Werastraße 6, 5. + 6. April, 20 h.

12.4. - Für n Appel und n Ei: Ebbe Kögel:

Vom Verschwinden der Viehjuden in Esslingen und Cannstatt. Ein Kriminalstück. Donnerstag, 12. April 2007, 19.00 h, Bohnencafe www.ebbe.koegel.de

16.4. - Arbeit für alle - oder geht uns die Erwerbsarbeit aus?

Neuer Montagskreis, Theaterhaus, 16.4., 19h

20.4. - 2. Treffen der Stuttgarter Umweltgruppen und interessierter Einzelner

18:30 Uhr im Bürgerhaus in Suttgart Feuerbach

AP: Traude Heberle-Kik, 0711 815561 oder Richard-Heberle@t-online.de

20.4. - Konversationsabende zur Kommunikation.

Eine Initiative von Nicolo Guecí (AnStifter). Treffpunkt Senior, Rotebühlzentrum Stuttgart: Fr, 20.04., 18.05., 15.06., 19.30-21.30 h (Das multikulturelle Stuttgart; Sprache + Kommunikation - Kampf oder Dialog der Kulturen?
Mehr Infos: Nicolo.Gueci@gmx.de

Di, 24. April, 17 h, AnStifter-Reihe VorOrt: Vortrag, Diskussion, Führung im Zentrum für Sonnen-energie- und Wasserstoff-Forschung, das führende Forschungszentrum für Solar-Technologie in Europa:

Eine zukünftige Energieversorgung muss so gestaltet werden, dass nicht weiteres CO2 netto in die Atmosphäre abgegeben wird. Wie? Direkte Nutzung CO2-freier Energien (Sonne, Wasser, Rückhaltung von CO2 im Kohlekraftwerk, sichere unterirdische Endlagerung, vor allem durch Vermeidung überflüssigen Energieverbrauchs. Mit Dr. Hansjörg Gabler, Leiter Geschäftsbereich Photovoltaik. Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl. Nur mit Anmeldung bei den AnStiftern

Sa, 28.4., 20:30, Theaterhaus Stuttgart: Haubentauscher oder die Kunst des Auftauchens

(Theaterhof Prießenthal ) mit Monika Kroymann, Silvia Menzel und Christopher Luber

28.4. - 5.5. - Woche der Sonne

Informationen unter http://www.woche-der-sonne.de

So: AnStifter-Film (Matinee): Die letzten Feuer. "Gli ultimi fuochi".

Original m.Untertiteln. So, 29. April, 11:40, Kino Atelier am Bollwerk, Hohestr. 2, Stuttgart. Mit Gianni Sbrogiò, Aktivist der Kämpfe.

So, 29.4. 11 h Überlebenslieder: Ralf Glenk+Ove Bosch, ,

Lahrensmühle Leo www.ueberlebenslieder.de

Mo, 30. 4., 22:30: Grohmanns Lateshow: Theaterhaus. Nachschicht.

Satire, Nonsens, Lieder, Gedichte. Kabarett zum Totlachen. Der Erlös des Abends für die AnStifter und ihre Projekte

Veranstaltungen Mai 2007

5.5. - Alles Käse - oder was ?!

Am Samstag den 5. Mai 07, von 10:00 - 14:00 Uhr, macht Matthias Langer von Käse Würth, bei uns im Laden eine Käseverköstigung und beantwortet Fragen zu unserem Käseangebot.Es gibt also Häppchen und Schnäppchen.

Im Übergang treffen wir uns ab 13:00 Uhr zu einer kleinen Grillfete, zur Verabschiedung von Diana, die uns während ihrer Studienzeit in den Semesterferien auch mal aushilft. Salate, Kuchen und gute Laune sind willkommen, kommet zu Hauf, denn wir vermissen Diana einfach.

Allmende: Gespräche unter der Y-Burg: Mi, 2. Mai 07, 20:00

(TV-Heim Stetten/Rems, beim Sportplatz)
Stetten-Stuttgart-Sahara: Solarkraftwerke in der Wüste. Vortrag Prof. Dr. Jörg Schlaich (*1934 in Stetten).
Einer der weltweit bekanntesten Ingenieure und Träger. Eintritt: 5 Euro

2.-6. Mai - Die Studierenden des Studiengangs Figurentheater

laden uns ein, ihr Studium und ihre Arbeit kennen zu lernen: 15 Vorstellungen an vier Tagen: 2.-6. Mai 07 http://www.die_wo_spielen.de

3.5. - Iran – die drohende Katastrophe? Mit Bahman Nirumand

Informationsveranstaltung mit Bahman Nirumand zum aktuellen Atomstreit mit dem Iran und ein Bericht von Mitgliedern der Gesellschaft Kultur des Friedens über ihre Delegationsreise Anfang 2007 nach Teheran.

Bahman Nirumand Schriftsteller, Journalist und Übersetzer, Autor zahlreicher Bücher über den Iran. Er war Dozent für vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Teheran, floh 1965 vor dem Schah-Regime nach Deutschland. 1979 musste er erneut emigrieren und lebt seither in Berlin.

Sein aktuelles Buch heißt: Iran - die drohende Katastrophe.

Donnerstag, 3. Mai 2007, 19 Uhr, DGB-Haus Stuttgart, Kleiner Saal, Willi-Bleicher-Str. 20, (S-Bahn Stuttgart-Mitte)
Veranstalter:
Gesellschaft Kultur des Friedens
Attac Stuttgart, AG Globalisierung und Krieg
Zukunftsforum Stuttgarter Gewerkschaften

Gesellschaft Kultur des Friedens
Am Lustnauer Tor 4, 72074 Tübingen
Mail: info@kulturdesfriedens.de, http://www.kulturdesfriedens.de

5.5. - Vortrag von Franz Alt: Die Sonne schickt uns keine Rechnung

Neue Energie, neue Arbeitsplätze: Franz Alt, Sa, 5.5.07, 20 h, Rathaus Stgt. VVK 9,- AK 15,-
Karten bei Stuttgart Solar, Rotebühlstr. 86/1 oder bei den AnStiftern (Anmdg über Ralf Maier, 49098324 r.maier@versiko.de)

6.5. Gruendung Aufbruch-Gruppe in Stuttgart

Wann ? So, 06.05.2007, 17.00 Uhr bis ca. 19.30 Uhr Wo ? BUND- Zentrum, Rotebühlstr.86, 70178 Stuttgart (nähe S- Bahn Haltestelle Schwabstr.) www.anders-besser-leben.de

Info/Anmeldung bei:

Regina Kern 0711-5595810 Christine Schwieger 0711-3658711

Wasserkraft: alte Energie mit neuer Zukunft: So, 6. Mai 06

11:00, Weingut Zimmer, Frauenländer-straße 85, Kernen-Stetten (5.-). Vortrag von Julian Aicher (seit 1972 Rotismühle bei Leutkirch, betreibt dort ein Kleinwasserkraftwerk). Allmende. Mehr: http://www.ebbe-koegel.de

4.-6. Mai - McPlanet.com - Globalisierungskritischer Kongreß in Berlin

Mehr Infos hier: http://www.mcplanet.com

7.5. - Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt!

Lebensmittel und Gentechnik
Montag, 07. Mai 07, 19.00 – 21.00 Uhr
Katholisches Bildungswerk Stuttgart
Bolzstraße 6

Information und Diskussion, verbrauchernah

Eintritt € 5, 00

  • Christa Brockhaus-Henzler, Biolandhof Denkendorf
  • Christiane Manthey, Verbraucherzentrale Baden-Württemberg
  • Wolfgang Schleicher, Katholisches Landvolk

Katholisches Bildungswerk Stuttgart e.V. Alexandra Joerger-Marhabi, Bildungsreferentin Bolzstraße 6, 70173 Stuttgart Tel. 0711-2238969, Fax 0711-2238971, Joerger.marhabi@kbw-stuttgart.de, http://www.kbw-stuttgart.de

7.5. - Gespräch + Film mit Thomas Geve (Haifa), Auschwitz-Überlebender

Mo, 7.Mai 07, 18:30, Koki Stgt

8.5. - „once we had a dream”

Ein Stück über Kinderprostitution und Umweltzerstörung Jugendtheater der PREDA-Stiftung (Philippinen)

„Once there was a dream“ – Mitreißend und gefühlvoll setzen acht junge Frauen und Männer von den Philippinen ein beeindruckendes Theaterstück über Kinderprostitution und Umweltzerstörung in Szene. Was sie spielen, haben die Schauspielerinnen und Schauspieler teilweise am eigenen Leib erfahren. Dank PREDA, einem Therapiezentrum für sexuell missbrauchte Kinder und Jugendliche, haben sie aus dem Zirkel von Gewalt und Prostitution herausgefunden. Dieses Jahr ist das Jugendtheater von PREDA zum sechsten Mal auf Deutschlandtournee. Zu sehen und hören ist das Musical-Drama

am 8. Mai 2007 um 19:00 in Stuttgart im Theater tri-bühne im Tagblattturm.

Veranstalter ist die Fairhandelsgenossenschaft dwp aus Ravensburg in Kooperation mit den Stuttgarter Weltläden und dem deab (Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg), gefördert wird die Veranstaltung vom EED (Evangelischer Entwicklungsdienst) und dem Theater tri-bühne.

Karten sind erhältlich beim Theater tri-bühne: Tel. 0711/2364610

Ansprechpartnerin für weitere Rückfragen: Bärbel Schönthaler: Telefon 0711/6990418

Mi, 9.05.07, 20 h; Literaturhaus, Breitscheidstr. 4, Stuttgart: La valigia d´identità:

Die Sprache. Carmine Gino Chiellino + Vito Teti über Interkultur: Moderation: Dr. Lerke von Saalfeld (AnStifterin)

Do, 10.05.07, 19 h, Haus 49, Mittnachtstr. 18, Stuttgart. La valigia d’identità: Das Essen

Doichlanda (I, 2003) Film. Regie: Giuseppe Gagliardi. Reise einer Ethno-Rock-Band durch kalabresische Restaurants

12.5. - 12. Globalisierungskritischen Spaziergang in Zusammenarbeit mit dem BUND

Wir laden herzlich ein zum 12. Globalisierungskritischen Spaziergang in Zusammenarbeit mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND)!

Thema: Konsumkritischer Spaziergang - Wege aus der Konsumfalle
Termin: Sa, 12.5.2007, 10:00 Uhr
Treffpunkt: Stuttgart, Schlossplatz, am Pavillon gegenüber Königsbau

Auch diesmal werden wir Gelegenheit haben, uns am Ende des Spaziergangs (ca. 13:00 Uhr) in einem netten Restaurant zu stärken …

Anmeldung erbeten bei Thomas Brendel, Tel: 0711-5286012,
E-Mail:brendel.thomas@freenet.de

Mehr auf der GLOBSPA Webseite: WWW.GLOBSPA.DE

13.5. - Vortrag und Diskussion in der Reihe „Anders Wirtschaften – in Stuttgart“

Sonntag, den 13.05.07, 11.30 Uhr
Im Laboratorium
Wagenburgstraße 147, Stuttgart-Ost

Eintritt frei!

13.5. Besuch bei Tennental in Deckenpfronn / Tag der offenen Tür (11-17 Uhr):

Treffpunkt Hbf unten um 12:50, Abfahrt 13:05 Uhr S1 Richtung Herrenberg (bis Station Gärtringen). Fahrräder mitbringen!
Am günstigsten fahren wir mit Tagesnetzkarte (5 Personen, € 14,30).
Die Webseite der Dorfgemeinschaft Tennental findet ihr hier: Webseite Dorfgemeinschaft Tennental

13.5. - Nicht jeder Hietler ist ein Hitler: AnStifter-Filme bei Arthaus (8)

So, 13. Mai 07, 11.40 h, Dokumentarfilm von Vaclav Reischl. Kino Atelier am Bollwerk, Hohe Str. 26. Stuttgart.

12.-13.5. - Sattelfest Stuttgart

22.5. - Mangowochen im Weltladen Degerloch

Kaum gehen die Afrikawochen zu Ende, kündigen sich die Mangowochen an. Wer schon immer mehr über die Heilwirkungen der tropischen Frucht wissen wollte, sollte sich den

22. Mai dick anstreichen und um 14.30 Uhr im Weltladen sein.

Unter dem Titel „Multitalent Mango“ berichtet die Ernährungswissenschaftlerin Dr. Petra Forster über Hilfreiches aus der Mango bei Vitaminmangel, Hautproblemen, Bluthochdruck und mehr. Wer sich mehr für die kulinarische Seite interessiert, kommt am Donnerstag, 24. Mai auf seine Kosten. Dann präsentiert Bio-Koch Detlef Harrach vom Reyerhof-Bistro seine Mangokreationen. Zeitgleich gibt es im Weltladen auch erntefrische Carabao-Mangos vom Preda-Projekt in den Philippinen. Über dieses Projekt und den Zusammenhang von Mangoanbau und Kinderschutz, informiert Stephan Bächle vom Handelshaus dwp am Donnerstag, 31. Mai. Den Schlusspunkt zum Thema „Die Mango – facettenreiche Wege von der Frischfrucht zu hochwertigen Fruchtprodukten.“ setzt Frau Dr. Sybille Neidhard vom Institut Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie der Universität Hohenheim am Donnerstag, 14. Juni. Die Abendveranstaltungen im Weltladen beginnen um 19.30 Uhr. Statt Eintritt wird eine Spende erbeten. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 693 11 50 oder weltladendegerloch@arcor.de.

16.5. - Info- und Mobilisierungsveranstaltung der Vernetzung Stuttgart gegen den G8

Zukunftsforum Stuttgarter Gewerkschaften

Das Zukunftsforum ist Mitglied der Vernetzung und lädt mit zur Veranstaltung ein am

Mi, 16. Mai, 18.00 Uhr im Gewerkschaftshaus, kleiner Saal

„Eine andere Welt ist möglich – gemeinsam gegen die Politik der G8!“

23.05. - KINO: Der große Ausverkauf

Dokumentarfilm „Der große Ausverkauf“ am Mittwoch, 23. Mai um 19.30 Uhr im Atelier am Bollwerk mit Regisseur Florian Opitz

Mi, 23.05: 19 Uhr G8 + Militarisierung

Uni - K2-Foyer

26-28. Mai - OPTIMAL-Mäulesmühle Eröffnungsfestwochenende

Das OPTIMAL hat die Mäulesmühle übernommen - vom 26-28. Mai ist Eröffnungswochenende.

Das Programm findet Ihr hier: Website OPTIMAL-Mäulesmühle

29-31. Mai - Zukunft der Arbeit ? – Arbeit der Zukunft !

Veranstaltungen mit Prof. Dr. Frithjof Bergmann, University of Michigan, Ann Arbor
und Vorstellung praktischer Beispiele aus Stuttgart

Dienstag, 29. Mai 2007, 15 00 - 18 00 h im Forum 3, Gymnasiumstrasse 21, 70173 Stuttgart, Tanzsaal (und Raum 3)

Workshop mit Frithjof Bergmann und Vorstellung von Projekten aus der Region Stuttgart zu alternativen Gesellschafts- und Wirtschaftsformen, wie z.B. Stuttgarter Wasserforum, attac und andere. Diskussion und Austausch.

Dienstag, 29. Mai 2007, 19 00 - 22 00 h im Forum 3, Gymnasiumstrasse 21, 70173 Stuttgart, Tanzsaal

„Elektromobilität“, Vortrag und Präsentation von Andreas Manthey, Berliner Institut für innovative Energie- und Antriebstechnologien, mehrfacher Deutscher Solarmobilmeister und Georg Werckmeister, Bundesverband Solare Mobilität.

Warum verbrauchen unsere Autos so viel Energie? Überblick und Bewertung alternativer Antriebe, Beispiele ausgeführter Energiesparfahrzeuge, Vorstellung des Grundkonzeptes des neuen familientauglichen 2-Liter-Autos, das auch in Stuttgart gebaut werden soll.

Mittwoch, 30.Mai 2007, 10 00 - 15 00 h in der Wagenhalle Stuttgart, Innerer Nordbahnhof 1, http://www.wagenhalle.de/html/Wegbeschreibung.htm

Kunst - Kultur - Soziales selbst gestalten
Kennenlern-Matinée der Möglichmacher mit Frithjof Bergmann, Künstlern, engagierten Menschen … . Conférence: Peter Grohmann, Die AnStifter

Mittwoch, 30. Mai 2007, 20 15 - 22 00 h Theaterhaus Stuttgart, Raum T4, Siemensstr. 11, 70469 Stuttgart, Eintritt € 6.-

Vortrag von Frithjof Bergmann: Wie kann die Arbeit der Zukunft gefunden werden? und Vorstellung von Stuttgarter Projekten

Donnerstag, 31. Mai 2007, 10 00 - 13 00 h in: Katholische Betriebsseelsorge, Wiesbadener Str. 20, (U 2 Daimlerplatz oder U1 Wilhelmsplatz in Bad Cannstatt). Getränke und Mittagessen (Gulaschsuppe mit Brot für3 €) sind vorbereitet.

Workshop mit Frithjof Bergmann: Vertiefende Planung dieser Projekte.

Veranstalter:

  • myself e.V. zur gegenseitigen Förderung am Arbeitsmarkt, http://myself-eV.de
  • Salon de travail Stuttgart
  • Theaterhaus Stuttgart
  • Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt im Bereich der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
  • Katholische Betriebsseelsorge Arbeitsstelle Stuttgart.

Kontakt:
Dr. Walter Häcker, myself-Beirat für Beziehungspflege, dr.walter.haecker@web.de
Mühlstraße 8, 73650 Winterbach, Fon 07181/45576, Fax /45482, mobil 0179.5087153

Veranstaltungen Juni 2007

Fr, 01.06. Der G8-Sonderzug fährt Richtung Heiligendamm

Fr, 15. Juni - Monsanto und die weltweite Nahrungsversorgung.

Oder: Warum ein Konzern auch Gegner hat

20.00 Uhr

Diskussion mit

  • Jürgen Binder, Mitinitiator von »Gendreck weg!«, Tübingen
  • Björn Lohmann, Greenpeace-Stuttgart
  • Thomas Radetzki, Mellifera – Vereinigung für wesensgemäße Bienenhaltung, Rosenfeld

Wer traut den Erzeugnissen eines Bauern noch, wenn der Nachbar Gentech-Mais anbaut? Wer will noch Honig kaufen, wenn er mit Gentech-Pollen verunreinigt ist? »Gendreck weg!« unternimmt gegen diese Zerstörung unserer Lebensgrundlagen Feldbefreiungen. Entscheiden, ob die gesundheitlichen Konsequenzen von Genfood ausreichend erforscht sind, müssen nun Gerichte.

Wegen des Maispolleneintrags in Honig könnten jedoch die Imker eine Chance haben, Gentech- Anbau zu verhindern. Der Mellifera e.V. hat ein Bündnis organisiert, das die Imker unterstützt, ihre Interessen mit rechtlichen Schritten durchzusetzen. Erste Klagen gegen Behörden sind erfolgt und auch erfolgreich beschieden!

Kosten: € 6,–/erm. 4,– SchülerInnen 2,–

Forum 3, Gymnasiumstr. 21, T: 49-711-290372, F: 49-711-291178, Ulrich.Morgenthaler@forum3.de, http://www.forum3.de

19. Juni - A Snapshot of Indian Culture through Indian Advertising

Weitere Information entnehmen Sie bitte dem beigefügten Anhang.

Ort: Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart, Vortragssaal
Eingang über die Galerie des Instituts fuer Auslandsbeziehungen e.V.

Datum: Dienstag, 19. Juni 2007 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Sprache: Englisch

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen und Anmeldung hier: Info- und Anmeldeblatt

Samstag, 16. Juni 2007 - 7. Aktionstag der Stuttgarter Selbsthilfegruppen

aktiv . selbst . hilfe

Am Samstag, 16. Juni 2007 findet nach drei Jahren wieder ein Aktionstag der Stuttgarter Selbsthilfegruppen im Treffpunkt Rotebühlplatz statt. Die Organisation liegt bei der KISS, KooperationspartnerInnen sind wieder die Volkshochschule Stuttgart und das Forum Gesunde Stadt Stuttgart. Die beteiligten Gruppen habe als Motto „aktiv . selbst . hilfe“ gewählt, die Schirmherrschaft hat OB Dr. Wolfgang Schuster übernommen.

Das Programm zum Aktionstag können Sie hier herunterladen als PDF-Datei zum Ausdrucken, den Flyer gibt es hier als PDF-Datei.

21.6. - Europas Wasser im Strudel der Liberalisierung?!

Heide Rühle, Mitglied des Europäischen Parlaments, und die Grünen im Landtag von Baden-Württemberg laden ein: Lesung und Podiumsdiskussion am Donnerstag, 21. Juni 2007, 18:30 Uhr im Plenarsaal des Landtags Baden-Württemberg in Stuttgart

Wolfgang Schorlau liest aus seinem Kriminalroman „Fremde Wasser“

Der Stuttgarter Autor und Träger des Deutschen Krimipreises Wolfgang Schorlau wird aus seinem aktuellen Roman „Fremde Wasser“ lesen. Dieser dreht sich um das Milliardengeschäft Wasser und die Gefahren, die aus einer Privatisierung der Wasserversorgung resultieren können.

Podiumsdiskussion „Wasser im Strudel der Liberalisierung?!“

Anschließend diskutieren:

  • Heide Rühle, Mitglied des Europäischen Parlaments, Fraktion Die Grünen/EFA
  • Prof. Dr. Christian O. Steger, Hauptgeschäftsführer des Gemeindetags Baden-Württemberg
  • Nik Geiler, Experte des „Arbeitskreis Wasser im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz“
  • Karl-Ernst Kappel, Rechtsanwalt, Steuerberater und Experte für Kommunal- und Wasserwirtschaft
  • Wolfgang Schorlau, freier Autor und Träger des deutschen Krimipreises
  • Moderation: Brigitte Lösch, MdL Fraktion GRÜNE und Vorsitzende des Sozialausschusses des Landtags von Baden-Württemberg.

Alle Informationen zu der Veranstaltung finden Sie in der angehängten Einladung und unter: http://www.heide-ruehle.de/heide//fe/doc/605

Anmeldung erbeten per E-Mail: barbarita.schreiber@gruene.landtag-bw.de per Telefon: 0711/2063-661 per Fax: 0711/2063-660

21.6. - Amazonas-Bischof Erwin Kräutler zu Besuch in Stuttgart

Donnerstag, 21. Juni 2007 - 19.30 Uhr
Theaterhaus Stuttgart - Eintritt frei

  • Dom Erwin spricht über die Situation in Amazonien, seine Arbeit in der Region Xingu und das Leben mit Morddrohungen…

„In Brasilien haben wir eine besondere und prophetische Zuneigung für die Verlierer der Globalisierung, wie die Landlosen, die indigenen Völker, die Obdachlosen, die Migranten, die Arbeitslosen und die Ausgebeuteten. In der globalen Welt werden neue Mauern zwischen Gewinnern und Verlierern, zwischen Reichen und Armen aufgebaut. Brasilien ist ein sehr reiches Land, aber mit Millionen Armen, die von diesem Reichtum ausgeschlossen sind und in Hoffnungslosigkeit versinken.“

  • Berichte über die Aktivitäten und Projekte von POEMA in Amazonien
  • Grupo Sal, Tübingen - Musik aus Lateinamerika

Wir laden herzlich ein. Kontakt: Gerd Rathgeb, Untere Mühle 1, 71706 Markgröningen
http://www.poema-deutschland.de

22.6. - Sieger Raggs Schularbeiten

Malerei, Typografie. Fr, 22. Juni, 18 h, S-Ost, MUSE-O, Stuttgart-Ost

23.6. - Höhlen-Trommel-Konzert und Drum Circle

zum Mitmachen in einer der schönsten Höhlen der Schwäbischen Alb: Sa, 23. Juni 07: Johannisnacht 2007 im „Hohlen Fels“ mit Christoph Haas und Banda Maracatù. Schelklingen/Schwäbische Alb, 19 h. B 492 (Blaubeuren - Ehingen) http://www.christoph-haas.eu

23-24.6 - Feuerseefest mit Plattsalat-Stand

Besucher bei demselben sind herzlich willkommen. Natürlich gibt es - wie immer - Wein und andere Leckereien zum verkosten.

23.6. - Globalisierungskritischer Spaziergang - Wege zur Energiewende

Attac Stuttgart lädt herzlich ein zu einem neuen Globalisierungskritischen Spaziergang in Zusammenarbeit mit dem Stuttgart Solar e.V. !

Thema: Wege zur Energiewende
Termin: Sa, 23.6.2007, 10:00 Uhr
Treffpunkt: Stuttgart, Schlossplatz, am Pavillon gegenüber Königsbau
Beitrag von 3.-€ erbeten

Auch diesmal werden wir Gelegenheit haben, uns am Ende des Spaziergangs (ca. 13:00 Uhr) in einem netten Restaurant zu stärken …

Anmeldung erbeten bei Christine Pfisterer, Tel: 0711-6574757, christine@globspa.de

25.6. - Claudia Haydt (Tübingen): "Die EU-Verfassung und ihre Implikationen für die Außen- und Sicherheitspolitik"

Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Forum Baden-Württemberg

Termin: Montag, 25.06.2007, 19.00 Uhr

Ort: Kulturzentrum MERLIN, Augustenstr. 72, 70178 Stuttgart

Von Seiten der Friedensbewegung und der kritischen Friedensforschung wurde der Entwurf für den EU-Verfassungsvertrag scharf kritisiert und als weiterer Schritt zur Militarisierung der EU abgelehnt.

Mit der Verpflichtung der Staaten, „ihre militärischen Fähigkeiten schrittweise zu verbessern“ (Art. 41 I (3)) und der Schaffung einer Europäischen Rüstungsagentur werden in der Verfassung Inhalte der künftigen Außen- und Sicherheitspolitik festgelegt und damit dem demokratischen Willensbildungsprozess entzogen, die als „Aufrüstungsverpflichtung“ charakterisiert werden können.

Weitere Elemente der Militarisierung sind sog. EU-Battle-Groups, weltweit einsatzbereite Eingreiftruppen; die Europäische Sicherheitsstrategie (ESS), die die Möglichkeit zu präventiven Militäreinsätzen weltweit eröffnet sowie ständig steigende Militärausgaben.

In dem Vortrag wollen wir diese Entwicklungen dis-kutieren und fragen, welche Rolle die deutsche Ratspräsidentschaft hier spielt.

Claudia Haydt ist Soziologin und Religionswissenschaftlerin. Sie ist aktiv u.a. in der Informationsstelle Militarisierung (IMI) Tübingen.

26.6.-1.7. - Sommerfestival der Kulturen

www.forum-der-kulturen.de_sommerfestival07_bilder_logo_sommerfestival.jpg

das große Internationale Festival bei freiem Eintritt auf dem Stuttgarter Marktplatz vom 26.6.-1.7.2007

Dann findet das große interkulturelle Festival mitten im Herzen von Stuttgart – bei freiem Eintritt an allen sechs Tagen – statt. Mehr als 120 Künstler aus über 20 Ländern werden sich auf der Bühne präsentieren und das Publikum richtig einheizen.

In diesem Jahr ist das Programm gespickt mit einer besonders großen Zahl von berühmten Gästen – u. a. mit dabei sind die Bhangra-Legende Achanak (26.6.), die südafrikanische Jazz- und Soul-Diva Simphiwe Dana (28.6.), Ilhan Ersahins Wax Poetic (29.6.), Magou und & Dakar Transit (30.6.) aus dem Senegal, Karamelo Santo (30.6.) aus Argentinien und der “Lion of Egypt“ Hakim (27.6.).

Auch die drei baden-württembergischen Preisträgern des diesjährigen Creole-Weltmusikwettbewerbs: die Schwabenpolkatruppe Hiss (26.6.), das mongolisch-kurdisch-deutsche Enkh Jargal Trio (27.6.) sowie Äl Jawala, die orientalisch-balkanesken Brass-’n’-Bass-Dynamiker aus Freiburg (28.6.) sind mit von der Partie.

Ebenfalls unverzichtbarer Bestandteil sind die vielen in Stuttgart aktiven Migrantenkulturvereine mit umfangreichen kulturellen Angeboten sowie einer internationalen Zeltstadt mit jeder Menge Kulinarischem und Informativem. Es beteiligen sich über 60 Kulturvereine aus insgesamt 32 Ländern.

Weitere Infos unter http://www.forum-der-kulturen.de. Hier gibt es das detaillierte Programm: http://www.forum-der-kulturen.de/startseite_1.html

Auf Ihr/euer kommen freut sich das Forum der Kulturen Stuttgart e.V.

30.6. - Fotografien des Chicagoer Fotografen Marc PoKempner

Die sensationellen Fotografien des Chicagoer Fotografen Marc PoKempner. Sa, 30. Juni 07, 12-15 h

Um 12.30 Uhr spricht Wolfgang Schorlau; Marc PoKempner (Chicago Blues) ist dabei! Good Men Gone Bad um 21 h im Stuttgarter Jazz Club Bix

30.6.-1.7. - Kongress: "Migration und Antirassismus, migrantische Selbstorganisation und Gewerkschaften. Zentrale Gegenstände des linken Diskurses und von emanzipatorischer Praxis"

Gewerkschaftshaus Stuttgart, Willi-Bleicher-Straße 20

Mehr Info & Programm: http://www.rlf-bw.de/cms/index.php?article_id=174

Veranstaltungen Juli 2007

2.7. - Neuer Montagskreis

Neuer Montagskreis (NMK): 2. Juli 07, 19.30 h, Theaterhaus: Prof. Rudolf Hickel über eine arbeitsorientierte deutsche Wirtschaftspolitik unter den Bedingungen der Globalisierung

02.07.2007 - "Lizenz zum Plündern? Verfahren, Funktion und Folgen von EU-Erweiterungen"

Vortrag von Elke Schenk und Diskussion
19 Uhr Kulturzentrum MERLIN, Augustenstr. 72, 70178 Stuttgart

Mehr Info: http://www.rlf-bw.de/cms/index.php?article_id=151

4.7.2007, 19.30 Uhr „Öl – Macht – Armut“

www.lindenmuseum.de_images_deutsch_home_home_sp23350.jpg

Mittwoch, 4.7. um 19:30 Uhr wird die Ausstellung „Gewalt überwinden am Beispiel des Erdöl- und Pipelineprojektes Tschad/Kamerun“ im Lindenmuseum eröffnet und es spricht Martin Zint:

Öl - Macht - Armut: Das Tschad/Kamerun-Pipelineprojekt

Die Website zur Eröffnung ist hier Die Website zur Ausstellung ist hier

5.7. - Vortrag zu Patentrecht beim Chaos-Computer-Club Stuttgart (cccs)

Vortrag von Klaus Hellmick (attac-Stuttgart)

  • Wie entstand internationales Patentrecht, welche Organisationen sind damit befasst
  • Die WTO: Entscheidungsstrukturen, Macht und Legitimität
  • TRIPs: Inhalte und Konfliktpunkte
  • Demokratie im Zeichen von Global Governance
  • Kritische Diskussion

Mehr beim cccs: Veranstaltungsseite im Wiki des cccs

Zeit: 19:00 Uhr
Ort: Filmhaus, Friedrichstr. 23A, 70174 Stuttgart

5.7. - 150.er von Clara Zetkin

Kennen Sie Clara? Sie wird 150. Erinnerungen + Briefe Clara Zetkins Mascha Riepl-Schmidt + Hajo Solinger (AnStifter): Do, 5.7.07, 20 h, Clara-Zetkin-Haus, Gorch-Fock- Str. 26, S-Sillenbuch

8.7. - Filderaktionstag gegen eine zweite Startbahn in Neuhausen

8.7.07 ab 10 Uhr findet der Filderaktionstag gegen eine zweite Startbahn in Neuhausen auf den Fildern statt.

Die Wetterprognosen sind gut, was spricht also gegen eine klimafreundliche Anreise? Bestens geeignet sind dazu die geführten Radsternfahrten zum Veranstaltungsort. ggf. in Kombination mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Fahrradmitnahme gratis). Somit sollte die Distanz für jeden problemlos zu meistern sein.

Die Tourenlänge schwankt zwischen 10 und 20 Kilometern. An definierten Orten und Zeiten kann man sich der jeweiligen Gruppe anschließen.

Es wäre schön, wenn möglichst viele bei dieser Aktion mitmachen und damit ein klares Zeichen gegen den Flughafenausbau setzen würden. Die BUND-Regionalgeschäftsstelle leitet die Tour 2 von Plochingen bis Neuhausen und ist anschließend mit einem BUND-Stand beim Aktionstag vertreten.

Programm und weitere Infos hier: http://vorort.bund.net/stuttgart/aktuell/aktuell_14/files/2813_070611-2startbahnflyer-prodvers.pdf

10.7. - Armut von Familien

Armut von Familien. Prof. Christel Althaus bei Pro Familia Stuttgart Di, 10. Juli 07, 15.30 h, Gesundheitsamt Stuttgart, Bismarckstr. 3. Jedes 10. Kind und fast jede 2. allein erziehende Mutter leben an der Armutsgrenze. Fakten dazu und Ideen zum dringenden gesellschaftlichen Handlungsbedarf.

18.7. - Vernetzungstreffen der "Stuttgarter Vernetzung"

18 Uhr im Plattsalat, Bismarckstr. 55/1

20./21.7. - ZEB-Zieletagung

Andere Ökonomie konkret umsetzen

Haus Birkach

21.7. - Rossbollengässlefest

ab 15 Uhr

20.07.2007 - Linke und kommunistische Bewegungen und Organisationen in Indien

um 19 Uhr im SUBVERSIV, Burgstallstr. 54, Stgt.-Heslach

Referent: Gerhard KLAS

Vor der Veranstaltung, ab 18 Uhr, gibt es indische Speisen (!)

Während Indien in erster Linie als aufkommende wirtschaftliche Macht und Land mit guten Investitionsmöglichkeiten für westliches Kapital in den Schlagzeilen ist, kann über wesentlich wichtigere Entwicklungen dort berichtet werden:

Linke, revolutionäre und kommunistische Bewegungen und Organisierungen in Indien zählen aktuell zu den stärksten und erfolgreichsten weltweit. Seit mehr als 30 Jahren agiert etwa die kommunistische Guerilla in ländlichen Gebieten der Bundesstaaten Andhra Pradeshs, Orissas, Chattisgarhs, Jharkhands, Madhya Pradeshs, Bihars, Westbengalens, Karnatakas und Tamil Nadus.

In den von ihr kontrollierten Gebieten setzt die Guerilla sich für die Rechte der ArbeiterInnen und BäuerInnen ein, geht gegen die Privatarmeen von Großgrundbesitzern und staatliche Unterdrückung vor. Es werden Landenteignungen zugunsten von Landlosen Familien durchgeführt, die medizinische Versorgung und der Ausbau von Schulen gewährleistet. Außerdem werden in dem von patriarchalen Traditionen, wie Zwangsheiraten und Gewalt gegen Frauen, geprägten Land in den roten Gebieten Frauenrechte immer weiter umgesetzt - Frauen stellen außerdem immerhin etwa 25 Prozent der KämpferInnen der Guerilla.

Dazu gibt es in dem Ein-Milliarden-Menschen Staat eine kaum überschaubare Zahl kleinerer und größerer linker Organisierungen der verschiedensten Ausrichtungen: von anarchistischen Basisorganisationen über Umweltschutzgruppen bis hin zu großen (ehemals) kommunistischen Parteien mit Millionenanhang.

Auf der Veranstaltung wird über die Geschichte der Indischen Bewegungen, sowie ihre unterschiedlichen Organisationen berichtet. Der Referent Gerhard Klas, Autor mehrerer Artikel und Bücher u.a. zur Indischen Linken, liefert außerdem Hintergrundinformationen zur gesellschaftlichen und politischen Situation in Indien.

Vor der Veranstaltung, ab 18 Uhr gibt es indische Speisen.

Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe zum 100. Jahrestages des Sozialistenkongresses in Stuttgart.

21.7. - Ilisu-Staudamm-Projekt

Informationsveranstaltung Vortrag, Film und Diskussion über das menschenverachtende Ilisu-Staudamm-Projekt

Der Stuttgarter Baukonzern ED. ZÜBLIN will den international höchst umstrittenen Staudamm in Südost-Anatolien bauen, abgesichert durch eine Hermesbürgschaft des Bundes, aber:

  • unzählige Dörfer sollen überflutet und über 50.000 Menschen vertrieben werden
  • mehr als 100 einzigartige archäologische Grabungsstätten sollen in den Fluten untergehen das ehemaliges Mesopotamien, die „Wiege der Menschheit“
  • ebenso die als Weltkulturerbe anerkannte und über 9000 Jahre alte Stadt Hasankeyf
  • in den Nachfolgestaaten des Tigris würde der Fluss nur noch halb so viel Wasser führen wie bisher, nicht mehr ausreichend für Syrien und Irak, die ohnehin an Wassermangel leiden
  • internationale Standards werden ignoriert, völkerrechtliche Bestimmungen sowie die Achtung der Menschenrechte übergangen

Gemeinsame Veranstaltung des Stuttgarter Wasserforums und des Mesopotamischen Kulturvereins Stuttgart e.V.

Mehr http://www.unser-aller-wasser.de
und hier:
weed: http://www.weed-online.org/ilisu
Initiative zur Rettung Hasankeyfs: http://www.hasankeyfgirisimi.com
Erklärung von Bern: http://www.evb.ch/p48.html
ECA Watch: http://www.eca-watch.at/ilisu/index.html
Internetzeitung: http://www.ngo-online.de
wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Ilisu-Staudamm

18.30 h
Otto Herbert Hajek Saal, Bürgerzentrum Stuttgart-West, Bebelstr.22

21.7. - Bioerlebnistag Stuttgart

Am 21. Juli findet zum fünften Mal in Stuttgart der Bio-Erlebnistag statt und lädt dazu ein, den Ökolandbau mit allen Sinnen zu erleben.

Große und kleine Besucher erwartet auf dem Schlossplatz zwischen 11.00 und 19.00 Uhr ein buntes Programm mit vielen Aktionen zum Mitmachen, Kosten und Entdecken. Rund 40 Landwirte, Winzer, Lebensmittelhersteller und Caterer verführen zum Bio-Genuss: Hohenloher Flammkuchen, Steaks und Würste vom Grill, Käsespezialitäten, frisches Obst und Gemüse, frisch gepresste Säfte, Holunderblütensirup und vieles mehr warten auf hungrige und durstige Besucher – natürlich alles in Bio-Qualität.

Geistige Nahrung rund um die Themen Öko-Landbau und gesunde Ernährung liefern verschiedene Organisationen auf dem ÖkoCampus - unter anderem die Öko-Anbauverbände, die Verbraucherzentrale und die Universität Hohenheim. Während die Erwachsenen ihren Wissensdurst stillen, gehen die Kinder im ÖkoAbenteuerland auf Entdeckungsreise. Dort können sie Melken lernen, im Streichelzoo den Hoftieren näherkommen, mit verbundenen Augen Beeren kosten, beim Clown „Josh“ in die Jongleur-Schule gehen oder selbst Käse machen.

Markus Brock führt durch das Bühnenprogramm: Unter anderem verrät der BIOSpitzenkoch Alfred Fahr beim Schaukochen Geheimnisse seiner Gourmetkunst und die A-Cappella-Gruppe „Füenf“ sorgt für den passenden Ohrenschmaus.

Der Bio-Erlebnistag ist Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau, initiiert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Veranstalter ist die Stuttgarter Agentur ÖKONSULT.

Der Eintritt ist frei!

Infos zum Bio-Erlebnistag in Stuttgart gibt es im Internet unter http://www.bioerlebnistag.oekonsult-stuttgart.de und http://bioerlebnistage.oekolandbau.de


28-29.7. - Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. auf dem Markt- und Schillerplatz

am 28. und 29. Juli 2007 veranstalten wir die 16. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. Erneut werden Tausende Gäste aus Nah und Fern Kirchstraße, Markt- und Schillerplatz unserer Landeshauptstadt Stuttgart füllen und mit der AHS feiern.

Freude und Spaß gilt es auch in diesem Jahr mit Gedenken, HIV-Präventionsarbeit und Präsentation der AHS-Arbeit zu kombinieren.

Gelegenheiten genug bietet die AHS-Hocketse dafür.


Veranstaltungen August 2007

4.8. - Pacemakers Fahrradmarathon

Pacemakers-Radmarathon für eine friedliche, gerechte Welt ohne Atomwaffen: Am 4. August 07 beginnt der 3. Pacemakers-Radmarathon über 346 km von Heilbronn über Mannheim, Ramstein, Neustadt, Bretten nach Ludwigsburg.

Übernehme auch Du eine/mehrere Streckenpatenschaften über 10 Euro. (7. Juli 07 große taz-Anzeige). Spendenkonto: PAX AN, 361349-705, Postbank BLZ 60010070, Verwendungszweck: Streckenpatenschaft.

Alle Infos: http://www.pace-makers.de

13.8. - Infoarbend bei Plattsalat

Diesmal haben wir eine Käseverköstigung vorgesehen und das Thema: „Was kann ich tun bei Plattsalat?“

Bei der Verköstigung wird es (natürlich) auch Wein geben, besonders weil wir einige Probemuster bekommen haben, die es zu Testen gilt. Beim Thema geht es darum, wie man/frau sich eigentlich bei Plattsalat einbringen kann, wenn man/frau will. Ganz zwanglos und ohne Verpflichtungen natürlich.

18 Uhr im Laden.

17.8. - Weinprobe bei Plattsalat

Weinprobe, wo wir uns vor allem den Sommerweinen widmen wollen, also eher weiss, rosé und ein paar leichte Rote.

Für die Weinprobe wäre es sehr hilfreich, wenn Interessenten sich anmelden, damit wir in etwa einschätzen können, wie viele Leute kommen werden. Einfach kurze mail an info@plattsalat.de.

Bei der Weinprobe machen wir Kostenverteilung - Erfahrungsgemäß bewegt sich das bei ca. 5,- Euro pro Nase.

19 Uhr im Laden auf der Plattsalat-Terasse.

Veranstaltungen September 2007

10.9. - Infoabend bei Plattsalat

Hier können alle Fragen geklärt werden, die Interessenten wie neue (und auch alte) Mitglieder haben. Außerdem gibt es immer ein Thema und eine (meist kleinere) Produktverkostung.

18 Uhr im Laden, Bismarckstr. 55/1 (das ist im Hinterhof)

21/22.9. - Zukunftskonferenz Altenarbeit

Ein World Café zur Selbstorganisation im Stuttgarter Westen.

Das genaue Programm steht noch aus. Es wird eine Weinverkostung von Plattsalat am Freitag Abend geben.

Ort: Bürgerzentrum West, Ecke Schwab-/Bebelstrasse

22.9. - Tag zu Klimawandel und Umweltschutz

Von der Landesregierung

29.9. - Großes Sommerfest bei Plattsalat

Ab 16 Uhr gibt es alles was das Herz begehrt: nette Leute, Lieferanten zum Anfassen und Diskutieren, gutes Essen, Grill, leckerste Weine, Produktverkostungen, Infos, Kinderprogramm und vieles mehr.

Offen für Jedermann/frau.

Bei Plattsalat: Bismarckstrasse 55/1

Veranstaltungen im Oktober 2007

20.10. - Aktionstag Zukunftsinitiative

Auf dem Stuttgarter Schloßplatz vom Zusammenschluß der Stuttgarter Umweltinitiativen

Veranstaltungen im November 2007

3.11. - Ausflug zu unseren Fleisch-Erzeugern

„Betriebsbesichtigung“ beim Bioland-Hof Fauser und Demeter-Hof Schmid

Am Samstag, den 3. November, von 9.30-19 Uhr (ca.)

wollen wir zuerst den Bioland-Hof Fauser in Mutlangen (bei Schwäbisch-Gmünd) und gleich anschließend den Demeter-Hof Schmid in Westhausen (bei Aalen) besuchen.

Wir haben geplant - wenn das Wetter mitspielt - mit dem Zug von Stuttgart aus zuerst nach Schwäbisch-Gmünd zu fahren und von dort aus dann mit den mitgenommenen Fahrrädern zum Bioland-Hof Fauser in Mutlangen zu radeln (ca. 4km) und uns dort umzuschauen (ca. 1-1.5h). Die Familie Fauser freut sich schon auf uns, umsomehr als wir bisher noch gar nicht bei Fausers einkaufen. Wenn uns gefällt, was die Fausers so machen werden wir das zukünftig aber tun, denn das Bioland-Fleisch von Fausers ist etwa 20% günstiger als das vom Demeter-Hof Schmid!

Anschließend radeln wir von Mutlangen aus nach Westhausen zum Demeter-Hof Schmid (ca. 30km) und schauen uns dort um und halten natürlich ein Schwätzchen mit den Schmids, die sich auch schon auf uns freuen (ca 1-1.5h).

Nach Hause gehts dann zuerst wieder mit dem Rad von Westhausen nach Aalen (ca. 10km) und von dort aus mit dem Zug zurück nach Stuttgart.

Sollte das Wetter nicht mitspielen, werden wir den Ausflug kurzfristig einfach ein bisschen anders organisieren, also entweder mit Zug ohne Fahrrad oder eventuell auch mit Autos. Aber das sehen wir dann schon…

Alle Interessenten sollten sich bitte bis Ende dieser Woche, also Freitag, den 26.10., bei mir (Gerhard) anmelden: gbecker@gmx.com bzw. 0711/5360796.

Was die Kosten betrifft haben wir noch keinen Plan, die beschränken sich aber auf die Fahrtkosten und dürften daher nur ein paar wenige Euros pro Nase betragen.

In der Hoffnung, dass viele von euch mitkommen grüßen euch herzlich,
Micha Deichmann + Gerhard Becker
(fürs Ladenforum)

 
/home/doms/plattsalat.de/subs/wiki/data/pages/veranstaltungen/vergangene_va.txt · Zuletzt geändert: 2008/03/05 19:39 (Externe Bearbeitung)