Vorschläge für neue Lieferanten

Hier könnt Ihr Vorschläge reinschreiben für neue Lieferanten.


Ich wasche meine Haare und meinen Körper schon einige Monate mit den Seifen von Rosenrot Bioseifen. Ich bin begeistert von ihrer Philosophie, ihrer Nähe und Hingebung zu den Produkten. Außerdem sind das qualitativ unschlagbare Produkte, alle eigens von ihr hergestellt in ihrer einfrau-Manufaktur. Da ich die Seifen online bestellen muss, ärgert mich jedes mal der entstandene Müll. Ihre Produkte gibt es schon in anderen Städten zu kaufen, in Stuttgart ist sie bisher nur auf der DekoModeMesse vertreten.

http://www.bioseifen.com/index.php


Ich finde das Kokosöl von der Ölmühle Solling wunderbar:

Zum Braten, Backen und Frittieren, zum Dünsten oder sogar als Brotaufstrich.

zu empfehlen ist das 1l Bügelgals

https://www.oelmuehle-solling.de/


ich bin großer Fan des Fruchtaufstrichs Schwarze Johannisbeere von Zwergenwiese Fruchtgarten.

http://www.zwergenwiese.de/produkte/fruchtgarten-fruchtaufstriche/

Es wäre wunderbar, wenn diese Köstlichkeit auch im Plattsalat-West im Angebot wäre!



  • bei der schweizer Firma Burgol gibt es Schupflegemittel auf Basis natürlicher Fette, Wachse und Harze.
    Ausserdem gibt es ein hochwertiges Angebot von Schuhbürsten, die handgefertigt(mit Draht genäht) werden und somit eine sehr lange Lebensdauer haben.

Importeur Deutschland: Freyersfeld Vertriebsgesellschaft mbH, Taegermoosstraße 27, D-78462 Konstanz
Telefon: +49 (0)75 31 / 203 05
Telefax: +49 (0)75 31 / 269 35
E-Mail: freyersfeld@t-online.de

http://www.burgol.de/00.00.htm


  • bei arteFakt gibt es gutes Olivenöl. Preislich nicht ganz günstig, aber unterstützenswert, da der Lieferant nicht nur Olivenöl verkauft, sondern auch Patenschaften für Olivenhaine organisiert. Allgemein wird nur an Endverbraucher geliefert, als Projekt könnten wir doch nachfragen, ob wir in kleinen Mengen bestellen könnten.

www.artefakten.net


Vielleicht vegane Zahnbürste?

http://www.hydrophil.com/

zu Fleisch & Wurst

Erzeugergemeinschaft Hohenlohe

Sie haben eine konventionelle Schiene und eine Bio-Schiene, ihre Metzgerei ist leider in Kassel & sie arbeitet auch mit Nitritökelsalz, alles schwer nachzuvollziehen. Sie haben auch keine gute Erklärung dafür, weder für das eine noch für das andere.

Hier gibt es auch Hackfleisch, nicht zu teuer. Wir hatten schon ein paarmal Kontakt, haben aber dann nie bestellt, wegen genereller Zweifel & wegen der hohen Mindestbestellwerte. Es würde im Prinzip bedeuten, daß wir unsere anderen Fleisch- und Wurstlieferanten rauswerfen müßten.

Außerdem haben sie jetzt eine Schwesterorganisation, Ecoland, wo es fair gehandelte Gewürze gibt aus Projekten, mit denen sie arbeiten.

UPDATE: Sie scheinen jetzt die Wurst wieder selber zu machen, zumindest zum Teil. Der Hallschlagladen bestellt dort, weil die Wurst „konventioneller“ ist als Fauser und mehr convenient verpackt. Der frachtfreie Bestellwert ist relativ hoch, wenn wir die anderen Lieferanten auch noch parallel haben wollen.

Metzger im Schwarzwald (Lothar Mei - von SlowFood-Messe)

Wir haben in auf der SlowFood-Messe gefunden. Sie haben uns ein paar wenige Male beliefert. Preise und Qualitäten sind OK, die Lieferkapazitäten sind beschränkt und es ist fast unmöglich, regelmäßig an Ware zu kommen. Nachteil auch: Sie arbeiten in der Hauptmasse konventionell.

Kontaktdaten siehe hier: Metzger Lothar Mei

Alb-Büffel

Mit der Frau der Hofkäserei haben wir gesprochen. Wir hatten, als er noch sehr neu war, Büffelmozarella gebracht, der (noch?) nicht wirklich gut war. Logistik vermutlich über Ecofit. Alb-Büffel-Fleisch von ihnen gibt es über die Metzgerei Failenschmid

 
/home/doms/plattsalat.de/subs/wiki/data/pages/infos/lieferanteninfos/lieferanten_wuensche.txt · Zuletzt geändert: 2017/06/07 10:09 von laure-deschaintre